Selbstporträt SAUER

In einem Projekt der Ortweinschule Graz mit der Essigmanufaktur Gölles, widmen sich die Schülerinnen und Schüler ganz der “Mimik sauer”. Der Steiermarkhof zeigt die Werke in einer Galerie.

Die letzten Wochen standen für die Schülerinnen und Schüler der vierten Grafikklasse der Ortweinschule Graz ganz im Zeichen des Themas “Sauer”. Gemeinsam mit der Essigmanufaktur Gölles und anderen Projektpartner wie der TU Graz, arbeiteten die jungen Künstler an vier großen Themenblöcken. Dabei stand neben verschiedenen Foto- und Zeichentechniken vor allem das Selbstporträt im Vordergrund. Die daraus entstandenen Interpretationen sind sehr vielfältig und werden aktuell am Steiermarkhof präsentiert.

Praxisnah

Ossi Seitinger, Projektbetreuer der Ortweinschule, zeigt sich begeistert von der Praxisnähe und den Leistungen seiner Schüler: “Wir konnten mit einer Exkursion zur Essigmanufaktur Gölles die Geschmacksvielfalt sauer kennen lernen. Auch die Zusammenarbeit mit Prof. Leitner von der TU Graz hat viel zu einem tieferen Verständnis der Sensorik beigetragen. Dieses Gesamtpaket eröffnete einen breiten Horizont an künstlerischer Ideenfindung, was man in den Werken auch sieht.”

Advertisements

Johann Baumgartner, Kulturreferent am Steiermarkhof, ist ebenfalls begeistert: “Wir zeigen gerne die Arbeit von jungen Künstlerinnen und Künstlern in einer unserer Galerien. Was die erst 18-jährigen Schüler hier geleistet haben ist wirklich sehenswert!”

Die Ausstellung ist noch bis 15.9.2018 am Steiermarkhof zu sehen.

Fotos: Christine Kipper, Andrea Gavrilovic, Clemens Bardakji, Daniela Vollmeier, Kalojan Paier, Kristina Haidinger, Mirjam Lingitz

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*