Online-Plattform: Arbeitskräfte vermitteln

von Karlheinz Lind

Über eine Online-Plattform werden damit Arbeitskräfte an landwirtschaftliche Betriebe vermittelt. Der Maschinenring koordiniert.

Das Coronavirus beschäftigt in diesen Tagen und Wochen das ganze Land. Nicht nur Gastronomiebetriebe, Industrie und Handel stehen unter enormen Druck. Auch die heimische Landwirtschaft und der nachgelagerte Bereich kämpfen mit massiven Herausforderungen. Gerade in der Landwirtschaft gehen derzeit alle Arbeiten in gewohnter Weise weiter, um die Lebensmittelversorgung für die Steirerinnen und Steirer sicher zu stellen. Um genügend Arbeitskräfte zu haben, gibt es nun eine online-Plattform.

Grenzschließungen

Und hier liegt die enorme Herausforderung: Aufgrund der Grenzschließungen können viele ausländische Arbeitskräfte aktuell nicht nach Österreich einreisen beziehungsweise nach einem Aufenthalt in ihrer Heimat nicht mehr nach Österreich zurückkehren. Davon betroffen sind tausende Arbeitskräfte, insbesondere in der Land- und Forstwirtschaft, der Lebensmittelverarbeitung und im Lebensmitteleinzelhandel. Darum haben die Landwirtschaftskammer Steiermark und der Maschinenring in Abstimmung mit den Kammern der anderen Länder die Online-Plattform www.dielebensmittelhelfer.at zur Arbeitsvermittlung auf die Beine gestellt.

„Dabei können im speziellen steirische landwirtschaftliche Betriebe einfach ihren Arbeitskräftebedarf anmelden oder Personen ihre freien Arbeitskapazitäten melden“, erklären Landwirtschaftskammerpräsident Franz Titschenbacher und Sepp Wumbauer, Landesobmann vom Maschinenring Steiermark.

Helfer gesucht

Gesucht werden Helfer im Bereich der Lebensmittelproduktion auf den landwirtschaftlichen Betrieben, aber auch Personen, die in Betrieben der Be- und Verarbeitung aushelfen, wie etwa in der Fleischverarbeitung, in der Logistik (Transportwesen) oder in Molkereien. Der Maschinenring bringt als kostenloses Service die Helfer und die regionalen Betriebe zusammen. Art und Ausmaß der Anstellung sowie das Entgelt und arbeitsrechtliche Fragen klärt der jeweilige Einsatzbetrieb mit den Helfern direkt. Der Maschinenring unterstützt hierbei mit Fachkompetenz aus den drei Bereichen Agrar, Service und Personalleasing.

Einsatzspektrum

Die steirischen Maschinenringe bietet in der Krisenzeit viele Unterstützungsleistungen und Angebote für die heimischen Betriebe an. So wird neben der Arbeitsvermittlung über die Online-Plattform auch die Abwicklung der Betriebshilfe – also der Einsatz von Bauer zu Bauer – über die regionalen Maschinenringe organisiert. Auch die Vermittlung von Personen über das Maschinenring Personalleasing an Unternehmen fällt in das Aufgabengebiet. Weiters unterstützt die MR Steuerberatung GmbH Betriebe, die Personen direkt am Betrieb anstellen möchten.

Für Freiwillige, die unentgeltlich auf Betrieben helfen möchten, ermöglicht der Verein „Freiwillig am Bauernhof“ den rechtlich abgesicherten Einsatz. Nähere Informationen erhält man in diesem Bereich bei Katharina Österreicher per E-Mail unter k.oesterreicher@maschinenring.at.

Beitragsfoto: BMLRT

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung