scheastdi

Bäuerin der Woche: Katharina Glatz

von Karl Brodschneider

Die Bauerntochter Katharina Glatz ist Schriftführerin in der Bauernbund-Ortsgruppe Eichberg, Ministrantenbetreuerin und verfolgt ein klares Berufsziel im Pflegebereich.

 

Der Geburtstagsbaum im Hof beim vulgo Seppl am Berg in Schnellerviertel wurde für Katharina Glatz aufgestellt. Schließlich feierte sie vor kurzem ihren 20. Geburtstag. Die junge Frau ist eines der vier Kinder von Josef und Hermine Glatz und hat klare Ziele. Zuerst besuchte sie die Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Vorau. Danach absolvierte sie die Matura und jetzt ist sie gerade dabei, ihre Ausbildung als Pflegefachassistentin abzuschließen. Dafür muss sie täglich von Eichberg nach Oberwart fahren, denn dort befindet sich die zweijährige Gesundheits- und Krankenpflegeschule. „Eigentlich wollte ich Fachschullehrerin werden“, erzählt die Oststeirerin, „aber durch meine Zusatzausbildungen in der Fachschule zur Heimhelferin, Kinderbetreuerin, Tagesmutter und Office-Assistentin bin ich draufgekommen, dass mir auch ein Pflegeberuf viel Freude macht.“ Tief überzeugt merkt sie an: „Das wird vorerst sicher meine Zukunft sein!“

Aber sie hat schon ein nächstes Ausbildungsziel im Kopf: „Ich habe die Kräuterpädagogik im Visier, denn mich interessieren die Wirkungen der verschiedenen Heilkräuter auf unseren Körper und unseren Geist.“ Und lächelnd fügt sie hinzu: „Aber schauen wir einmal, was mir sonst noch alles einfällt.“

Urlaub am Bauernhof

Soweit es ihre Zeit zulässt, hilft sie daheim am Betrieb, den ihr Bruder Christian später übernehmen wird, gerne mit. 30 Fleckvieh-Milchkühe stehen ebenso wie 20 weibliche Jungrinder im Laufstall. Dazu kommen im Rahmen von Urlaub am Bauernhof noch zwei Ferienwohnungen.

Katharina Glatz ist unbestritten eine der jüngsten Bauernbund-Schriftführerin im Land. „Meine Taufpatin Rosemarie Kernegger, die vorher dieses Amt innehatte, hat mich vor der letzten Bauernbundwahl gefragt, ob ich diese Funktion übernehmen möchte“, erzählt die 20-Jährige. „Ich probiere es halt einmal, habe ich mir gedacht und rasch gesehen, dass mir das taugt.“ Seither schickt sie regelmäßig Beiträge an die Lokalredaktion von NEUES LAND.

Sie bedauert, dass es coronabedingt kaum Veranstaltungen gibt. „Wenn es bei uns in Eichberg wieder ein Fest gibt, dann hätte ich schon einige Ideen, was man machen könnte“, sprudelt es aus ihr heraus. „Vor allem für die Kinderbetreuung würde ich dann gerne ein eigenes Programm zusammenstellen.“

Katzenliebhaberin

Mit Kindern hat sie auch in ihrer Funktion als Ministrantenbetreuerin zu tun. „Derzeit stehen bei uns acht Kinder im Ministrantendienst. Mit ihnen gab es heuer im Sommer eine kleine Grillfeier bei uns am Hof“, sagt die fröhliche Oststeirerin, die auch ein Faible für die Musik – im Musikverein spielt sie die Querflöte – und für Katzen hat. „Katzen gehören einfach zu einem Bauernhof dazu“, meint Katharina Glatz und posiert mit einem ihrer vierbeinigen Lieblinge für das Foto.

Zur Person

Katharina Glatz (20) wohnt in Schnellerviertel 9 in der seit 2015 mit Eichberg fusionierten Gemeinde Rohrbach an der Lafnitz. Sie ist Absolventin der Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Vorau und besucht derzeit die Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Oberwart. Am elterlichen Betrieb sind die Milchviehhaltung und der Urlaub am Bauernhof die wirtschaftlichen Standbeine. Katharina Glatz ist Bauernbund-Schriftführerin in der Ortsgruppe Eichberg, Ministrantenbetreuerin und Mitglied im Musikverein Eichberg. www.urlaubambauernhof.at/seppl-am-berg, 0664 8853 8063.

 

 

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung