scheastdi

AMA-Hauptauszahlung ist erfolgt

von NEUES LAND

Noch vor Weihnachten erfolgte die AMA-Hauptauszahlung an bäuerliche Betriebe. Insgesamt erhielten die Betriebe 1,2 Milliarden Euro.

Trotz Corona-Pandemie und trotz des Mehraufwandes der zahlreichen Unterstützungsmaßnahmen, die wir heuer über die AMA abgewickelt haben, konnten wir die Mittel aus der Gemeinsamen Agrarpolitik wieder fristgerecht überweisen. Mit 1,2 Milliarden Euro wird ein Großteil der AMA-Hauptauszahlung durchgeführt. Damit schaffen wir Planungssicherheit und Stabilität für unsere Bäuerinnen und Bauern“, stellte Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger fest. Die Agrarzahlungen seien auch „eine wichtige Stütze für die bäuerlichen Betriebe und notwendig, um international wettbewerbsfähig zu sein“.

Erste in der EU

„Wir sind das einzige EU-Land, das noch im Antragsjahr die EU-Mittel ausbezahlen kann. Die AMA ist aber nicht nur schnell in der Abwicklung, sondern auch sehr genau. In der Europäischen Union haben wir bei den Agrarzahlungen die wenigsten Beanstandungen und werden dafür auch immer wieder vom EU-Rechnungshof gelobt. Dafür möchte ich mich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der AMA bedanken“, so Köstinger.

Von der Agrarmarkt Austria (AMA) wurden somit für das Antragsjahr 2021 die Direktzahlungen zu 100 Prozent angewiesen. Beim Österreichischen Agrarumweltprogramm (ÖPUL) und der Ausgleichszulage für benachteiligte Gebiete kam es zur Überweisung von 75 Prozent der voraussichtlichen Zahlungen. Die Restzahlung erfolgt voraussichtlich am 28. April. Bereits seit 20. Dezember 2021 kann unter www.eama.at im Register „Kundendaten“ der aktuelle Stand des AMA-Förderkontos eingesehen werden.

Überblick

Die Bescheide und Mitteilungen zu den Abrechnungen werden am 10. Jänner versandt. Darin wird einzelbetrieblich genau erläutert, wie sich die jeweiligen Auszahlungsbeträge konkret zusammensetzen und errechnen. Wesentlich ist, dass die Frist für allfällige Beschwerden gegen Bescheide oder Einsprüche gegen Mitteilungen mit der Zustellung zu laufen beginnt.

Beitragsfoto: agrarfoto.com

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben