Weichberger

Bauer der Woche: Thomas Gschier

von Karlheinz Lind

Erstmalig tritt Biobauer Thomas Gschier aus Mantscha, Gemeinde Hitzendorf, bei der Landwirtschaftskammerwahl an. Eine große Verantwortung, die er gerne wahrnimmt.

Am Hof der Familie Gschier in Mantscha hat die Milchviehhaltung eine lange Tradition. Bereits die Eltern haben diesen für den Hof so wichtigen Betriebszweig erfolgreich geführt. Noch vor dem EU-Beitritt wurde der Hof auf biologische Wirtschaftsweise umgestellt. Damit wurde auch der Grundstein für die Zukunft gelegt, weiß Thomas Geschier zu berichten: „Da wir mit den Erzeugerpreisen nicht ganz zufrieden waren, wollten wir in die Direktvermarktung einsteigen. Durch die Nähe zur Landeshauptstadt waren auch günstige Voraussetzungen gegeben.“

Gemeinschaftsprojekt

Somit errichtete Thomas Gschier im Jahre 1997 eine Hofmolkerei , um die Milch vom eigenen sowie zwei Nachbarbetrieben gemeinsam zu vermarkten. „Gestartet sind wir mit einer Jahresmenge von rund 300.000 Kilogramm Milch, nun werden bereits knapp 900.000 Kilogramm jährlich direkt vermarktet.“ Unter dem Markennamen „Mantscha Müch“ werden neben Milch auch Joghurt, Topfen und Butter an die Kunden gebracht.

Schwierige Lage

Vor einer großen Herausforderung stand Thomas Geschier im vergangenen Frühjahr: „Durch die Schließung der Gastronomie aufgrund der Pandemie sind uns große Abnehmer weggefallen, wir mussten sofort reagieren.“ Deshalb wurde im Zuge einer Kooperation mit der Hofmolkerei Tax mit der Käseproduktion gestartet. Die ersten reifen Käsesorten sind im Hofladen bereits erhältlich. Grundsätzlich sieht Thomas Gschier, er ist auch Obmann der steirischen Biobauern, das letzte Jahr auch als große Chance: „Seit dem ersten Lockdown ist die Nachfrage nach Bioprodukten im Lebensmitteleinzelhandel um rund 15 bis 20 Prozent gestiegen. Somit sehe ich für unsere 4000 steirischen Biobetriebe eine positive Zukunft.

Politisches Engagement

Doch nicht nur im Biolandbau engagiert sich der umtriebige Landwirt. Als Vizebürgermeister und Ortsparteiobmann von Hitzendorf möchte er die Zukunft aktiv mitgestalten. Gschier: „Erst wenn man bereit ist, Verantwortung zu übernehmen, kann man etwas bewegen.“ Deshalb tritt Gschier auch im Wahlkreis 1 – Graz und Graz-Umgebung – bei der Landwirtschaftskammerwahl an und appelliert an die Berufskollegen: „Bitte geht zur Wahl!“

 

 

Zur Person

  • Thomas Gschier (39)
  • vulgo Boarn
  • Verheiratet mit Manuela und Vater von drei Kindern
  • Absolvent von Grottenhof-Hardt
  • Molkerei- und Käsereifacharbeiter
  • Landwirtschaftsmeister
  • Vizebürgermeister und Ortsparteiobmann von Hitzendorf
  • Jäger
  • Produziert und vermarktet biologische Milch- und Milchprodukte für Bioläden, Supermärkte und regionale Bauernecken
  • Mantscha 14, 8054 Hitzendorf, Tel.: 0316/ 283 863
  • www.mantscha-muech.at

Beitragsfoto: privat

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung