Parktherme

Bäuerin der Woche: Andrea Lammer

von Karlheinz Lind

Tradition in fleißigen Händen: Bauernbundobfrau Andrea Lammer startet nun wieder mit persönlichen Geburtstagsbesuchen und am Obsthof mit einem neuen Laden durch.

Im Hof-Büro von Andrea Lammer in St. Ruprecht an der Raab stapeln sich die Bauernbund-Urkunden: Etwa 30 Geburtstagsgratulationen muss die Landwirtin in den kommenden Wochen nachholen. Coronabedingt konnte die Ortsbauern-Obfrau in den vergangenen Monaten keine Jubilarin und keinen Jubilar persönlich besuchen. „Bei mehr als 200 Mitgliedern muss man Regelmäßigkeit und Konsequenz in der Abarbeitung wahren, ansonsten verliert man den Überblick und es werden immer mehr Urkunden“, weiß die leidenschaftliche Obstbäuerin. „Auch möchte ich mich über den Gesundheitszustand meiner Bauernbundmitglieder informieren. Sobald die einzelnen Geburtstagsjubilare Besuch in Empfang nehmen wollen, komme ich vorbei“, verspricht die Oststeirerin.

Mehr Umsatz und Urkunden

Auf ihrem Hof in Etzersdorf werden seit Generationen auf einer Fläche von 15 Hektar Äpfel und Pfirsiche geerntet.Der Betrieb wird seit nunmehr zwei Jahren biologisch geführt. „Stolz macht mich hierbei, dass man dem Obst vollkommen natürlich beim Wachsen und Gedeihen zusehen kann, wie bei den eigenen Kindern“, freut sich die dreifache Mutter.

Auch Apfelessig und Pfirsichnektar werden am Anwesen der Familie erzeugt. Weil derzeit großes Interesse auf eine Hofübernahme durch ihre Tochter Katharina besteht, möchte die aktive Gemeinderätin gemeinsam mit ihrem Mann Karl in naher Zukunft nun auch einen Hofladen eröffnen. „Die Coronakrise hat uns ein Ab Hof-Umsatzplus von mehr als fünf Prozent beschert. Die Menschen wollen auch in Zukunft direkt beim Bauern kaufen“, ist Lammer überzeugt.

Bis zur Eröffnung des hofeigenen Verkaufsraumes  gibt es alle Produkte der Obstbauernfamilie im Lagerhaus Weiz zu kaufen, auf Bestellung auch persönlich zugestellt. „Wenn gleich das Corona-Virus unser aller Bewusstsein für heimische Lebensmittel und bäuerliche Produkte gestärkt hat, so möchte ich darauf hinweisen, dass es wir Bauern gewesen sind, die dieses kostbare Gut immer schon geschätzt haben. Milch, Fleisch, Obst und Gemüse sind das wahre Gold des Landes. Wir haben es wie einen Schatz bewacht“ so Lammer. Fazit: Eine Bäuerin mit Herz und Hirn.

Zur Person

  • Andrea Lammer
  • Etzersdorf 66
  • 8160 St. Ruprecht an der Raab
  • Bio-Landwirtin, Obstbäuerin
  • Bauernbundobfrau, Gemeinderätin, Bezirkskammerrätin
  • Kontakt: andrealammer@gmx.at

Foto: privat

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung