Weichberger

Blitz-Entspannung in Zeiten von Corona

von NEUES LAND

Der Alltag ist dicht gefüllt mit Informationen, kleine Auszeiten tun Familien gut. Das Kinderbüro hat Tipps für kurze Pausen.

Entspannung und Achtsamkeit im familiären Alltag – das ist oft leichter gesagt als getan. Gerade jetzt, wo Familien viel Zeit auf begrenztem Raum miteinander verbringen, wo viele  unter permanenter Anspannung und Beanspruchung stehen, unterstützt das Kinderbüro mit einer Reihe von Tipps. Denn es sind kleine Aktionen, die durchaus eine große Wirkung zeigen können.

Die vielen Informationen, die derzeit auf uns einprasseln, die Sinneseindrücke aus den Nachrichten und sozialen Medien – all das hat auch Einfluss auf unsere körperliche und geistige Gesundheit. Kleine Auszeiten im Tagesablauf einzubauen, ist daher ratsam, um Ruhe, Gelassenheit und Wohlbefinden zu fördern. Als Familie und als Elternteil ist man jetzt besonders gefordert. Schon kurze Pausen können die Stimmung wieder ins Positive lenken. Die Devise lautet daher: Gewohnheiten ruhig einmal auf den Kopf stellen, um im wahrsten Sinne des Wortes eine neue Sicht der Dinge zu ermöglichen.

Routinen ändern

Das Kinderbüro empfiehlt beispielsweise: Morgens bewusst und ausgiebig in den Spiegel schauen, ohne sich zu bewerten: Morgenroutinen ändern und einmal genau andersrum machen. Beim Kochen für wenige Augenblicke das Gemüse in der Hand betrachten. Wie fühlt sich die Oberfläche an, welche Farbe hat es, riecht es? In Konfliktsituationen versuchen, nicht gleich zu antworten, sondern vorher zwei Mal tief ein- und auszuatmen. Die Antwort wird vielleicht anders ausfallen.

Für Kinder bietet sich eine Traumreise an: sich hinlegen, die Augen schließen, sich in ein Fantasieland begeben und Fragen von Mama oder Papa beantworten: Was siehst du dort? Wie riecht es da? Welche Farben gibt es? Wie fühlst du dich an diesem Ort? Das Kind soll eine Zeit an diesem Ort verweilen, alle positiven Gefühle aufsaugen und dann langsam wieder gedanklich ins Wohnzimmer zurückkehren.

Um Stress, Druck oder Energie abzubauen, können auch Tiere wie Frösche, Elefanten oder Löwen nachgeahmt werden – einmal ganz laut, dann wieder ganz leise, in Zeitlupe oder superschnell. Blitz-Entspannung kann durch folgende Übung gelingen: Alle Muskeln des Körpers anspannen, die Luft anhalten, bis fünf zählen und alle Anspannungen mit einem kräftigen „Puuuuuu“ lösen. Bleiben Sie gesund!

Infos: www.kinderbuero.at

Beitragsbild: deagreez – stock.adobe.com

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung