Einer, der dem Volk aufs Maul schaut

von Karl Brodschneider

Für NEUES LAND schreibt Hans Scheucher nur ab und an Lokalnachrichten, aber im Steirischen Bauernkalender gehören die Beiträge des Südoststeirers zum Pflichtprogramm.

Seine im aktuellen Kalender 2018 veröffentlichten Beiträge „Unglück im Stall“ und „Vater im Krankenhaus“ sind wieder zum Schmunzeln und zum Sich-an-früher-Erinnern.
Hans Scheucher, 1943 geboren, ist in Muggendorf in der ehemaligen Gemeinde Stainz bei Straden daheim, wo er auch Vizebürgermeister war. Neben seiner Tätigkeit in der Landwirtschaft war er als Versicherungsvertreter tätig. Er ist Mitglied beim Bund Steirischer Heimatdichter und hat im Laufe seines Lebens schon etliche Bücher geschrieben. Darin beschreibt er Originale, lässt an berührenden Lebensgeschichten teilhaben, sammelt Kochrezepte aus der Region und überrascht mit lustigen Erzählungen. Auch das Weitergeben von alten Mundartausdrücken und Brauchtum ist ihm ein Anliegen.
Bei Lesungen trat er immer wieder öffentlich auf. Legendär waren seine „Birnbaum-Lesungen“ beim Khünegger Landleben gemeinsam mit Sepp Loibner und dem „Steiner Franz“.

 

Foto: Brodschneider

 

 

 

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung