Weichberger

“Büro für Weihnachtslieder” wieder geöffnet

von NEUES LAND

Damit es unter dem Christbaum nicht allzu still wird, hat das „Büro für Weihnachtslieder“ auch heuer wieder seine Pforten geöffnet.

Sie haben mit dem Singen und Musizieren Schwierigkeiten, können sich an den Text der zweiten und dritten Strophen eines Liedes nicht recht erinnern, die genaue Melodie ist Ihnen nicht mehr bekannt und die Geschichte, die Ihre Großmutter alljährlich unter dem Christbaum erzählt hat, ist längst in Vergessenheit geraten? Hier will das Steirische Volksliedwerk ab sofort bis zum 22. Dezember wieder weiterhelfen. Auch heuer, trotz Corona-Krise, hat das Grazer „Büro für Weihnachtslieder“ – unter Einhaltung aller Covid-Sicherheitsmaßnahmen – geöffnet.

“Alle Jahre Lieder”

Im Advent 1991 vom Steirischen Volksliedwerk ins Leben gerufen, möchte diese Servicestelle allen, die wieder selber singen wollen und auf der Suche nach Weihnachtsliedern, -geschichten und -gedichten sind, nötige Unterstützung geben. Die Auswahl der Weihnachtslieder und -geschichten mit rund 30.000 Eintragungen (von einzelnen Weihnachtsliedern und Instrumentalnoten bis hin zu Geschichten und Gedichten) stellt hier die Basis für Beratungen und Anfragen zu Notenmaterial, Texten und Bräuchen in der Weihnachtszeit.

Neben alpenländischer Volksmusik sind in der Bibliothek auch fremdsprachige und volkstümliche Lieder, Spirituals, Popsongs und vieles andere mehr enthalten. Die Zahl der Besuche wie auch der Anfragen über Telefon, Post und Email ist seit Beginn ständig gestiegen. Im vergangenen Jahr wurde das Weihnachtsliederbüro von rund 1.600 Besucherinnen und Besuchern persönlich oder per Telefon, Fax und Email kontaktiert. Geöffnet hat das „Büro für Weihnachtslieder“  in der Grazer Sporgasse 23 von Montag bis Freitag, jeweils von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 18 Uhr.

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung