AGRA

Blutspenden retten Leben

von NEUES LAND

Immer wieder werden Blutlagerbestände knapp. Daher ruft das Rote Kreuz weiterhin dazu auf, das so wichtige Notfallmedikament Blut zu spenden.

Alle 90 Sekunden wird in Österreich eine Blutkonserve benötigt. Weil die Blutlagerstände zuletzt ein dramatisches Tief erreicht hatten, hatte bereits die Bundesregierung die Bevölkerung dringend zum Blutspenden aufgerufen. Ein Notstand konnte durch vermehrte Spenden nun abgewendet werden, das Rote Kreuz ruft allerdings auch für die kommenden Monate weiterhin zum Blutspenden auf. Blutkonserven sind maximal 42 Tage haltbar, daher muss es auch kontinuierlich Nachschub geben.

Ob nach einem Unfall, bei einer Geburt oder für Patienten mit einer schweren Krankheit – Blut ist ein wichtiges Notfallmedikament und kann nicht künstlich hergestellt werden. 

Blutspende

Bei einer Blutspende werden ungefähr 465 ml Blut aus der Armvene entnommen. Das abgenommene Vollblut wird unmittelbar darauf Sicherheitstests unterzogen, in verschiedene Komponenten getrennt und zu verschiedenen Blutprodukten verarbeitet. Danach wird es an Österreichs Spitäler für die Versorgung von Patientinnen und Patienten ausgeliefert.

Jede Blutspende beginnt mit einem Fragebogen, um höchste Sicherheitsstufen zu gewährleisten. In einem kurzen medizinischen Check werden Körpertemperatur, Puls und Blutdruck gemessen und anhand eines Tropfens Blut aus der Fingerkuppe der Gehalt an rotem Blutfarbstoff getestet. Die eigentliche Blutspende ist in sechs bis sieben Minuten erledigt. Der gesamte Vorgang inklusive Fragebogen, Check und Ruhepause nach dem Spenden mit kleinem Imbiss dauert etwa 30 bis 45 Minuten.

Voraussetzungen

Blutspenden dürfen Personen zwischen dem 18. und 70. Geburtstag, die gewisse gesundheitliche und gesetzlich festgelegte Kriterien erfüllen. Erstspender dürfen zum Zeitpunkt ihrer ersten Spende das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Das Körpergewicht muss mindestens 50 kg betragen. Frauen dürfen vier bis fünf Mal pro Jahr, Männer bis zu sechs Mal pro Jahr Blutspenden. Der Mindestabstand zwischen zwei Vollblutspenden muss acht Wochen betragen.

Blutspendeaktionen finden regelmäßig in ganz Österreich statt, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Informationen erhält man unter der kostenlosen Hotline 0800 190 190 und unter www.roteskreuz.at. Unter www.gibdeinbestes.at/erinnerung gibt es ein Erinnerungsservice: Trägt man sich mit seiner E-Mail-Adresse ein, wird man an die lebensrettende Blutspende erinnert.

Beitragsfoto: Aidman – stock.adobe.com

Einen Kommentar abgeben