Foto-Hits von ganz hoch oben

Die „Lange Nacht der Kirchen“ stand auch im Zeichen wundervoller Bilder, die von steirischen Kirchtürmen aus geknipst wurden.

Sie war ein voller Erfolg und ein Publikumshit. 26.500 Gäste besuchten die zehnte „Lange Nacht der Kirchen“ und durften ein vielfältiges und buntes Programm erleben, das sie in 80 steirischen Kirchen, Kapellen und kirchlichen Einrichtungen durch die Nacht führte.

Im Mittelpunkt stand unter anderem auch ein ganz besonderes Highlight, bei dem es hoch hinauf ging: Die Aktion „WEITBLICK“ in Kooperation mit NEUES LAND. Für diesen etwas außergewöhnlichen Fotowettbewerb öffneten während der „Langen Nacht der Kirchen“ steirische Kirchen von 17 Uhr bis 18 Uhr ihre Türme für alle, die einen (Weit-)Blick von oben ins Land werfen und diesen auch noch fotografisch festhalten wollten. Wir durften uns über viele tolle, einfallsreiche und kreative Bilder freuen, die zu uns geschickt wurden und die die Jury vor die Qual der Wahl des Siegerfotos stellten. Zum Gewinner der Aktion „WEITBLICK“ und damit auch zum Sieger des Fotowettbewerbes dürfen wir Emmerich Pesl aus Kindberg gratulieren. Für sein kreatives Bild vom Turm der Kirche in Allerheiligen im Mürztal aus winkt ihm ein ganz besonderer Preis: Eine Einladung zu einem Fototreff mit – dem selbst begeisterten Hobby-Fotografen – Bischof Wilhelm Krautwaschl in Seggauberg. Über den gleichen Preis darf sich auch Peter Schimpel aus Heimschuh – er machte tolle Bilder vom Turm der Stadtpfarrkirche in Leibnitz aus – freuen. In seinem Fall hat das Los entschieden.

Weitere Highlights der „Langen Nacht der Kirchen“ durften all jene erleben, die wieder rechtzeitig vom Kirchturm runterkletterten und bei frischem Wind und Abendsonne vielleicht zur Cabriobustour durch Graz aufbrachen oder beim Public Viewing am Bischofsplatz den Anpfiff der Fußball Europameisterschaft live miterlebten. Steiermarkweit wurden in der Jubiläums – „Langen Nacht“ insgesamt mehr als 500 Stunden Programm geboten: Von einem Umweltmusical für Kinder über Führungen in Schatzkammern und auf Kirchtürme, Reisen zwischen Orient und Okzident und einer Ansprech.Bar mit Geburtstagsüberraschung sowie Ökumenischem Segensgebet.

Die Veranstalter der „Langen Nacht“ (die christlichen Kirchen, die ihre Pfarren und Gemeinden dazu einluden, ihre Pforten zu öffnen, mit tausenden, meist ehrenamtlichen Mitarbeitern) waren hochzufrieden. „Ich habe heute selbst viel Neues gelernt“, meinten Bischof Wilhelm Krautwaschl und Superintendent Hermann Miklas einhellig, nachdem sie mit zahlreichen Interessierten Kirchen und Einrichtungen in Graz besucht hatten.

 

Foto-Wettbewerb

An der Aktion „WEITBLICK“ beteiligten sich zahlreiche steirische Pfarren, die ihre Kirchtürme öffneten.

Sieger wurde Emmerich Pesl aus Kindberg mit seinem Bild der „gerahmten Landschaft“ vom Turm der Kirche Allerheiligen im Mürztal aus.

In den Top-Fünf landeten: Weitblick von der Stadtpfarrkirche Leibnitz (mit den beiden Söhnen Florian und Stephan) von Peter Schimpel, vom Turm der Pfarrkirche in Ottendorf von Engelbert Lafer, vom Kirchturm in Leibnitz aus von Barbara Stückler-Magg, auf Schloss Seggau von Andrea und Reinhold Luttenberger.

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*