Reis als neue Steirer-Speis‘?

von Ewald Wurzinger

Landwirt Ewald Fröhlich hat das Unmögliche möglich gemacht. Vor fünf Jahren noch wurde er für seine Idee, Reis im Vulkanland anzubauen, belächelt – heute sind seine Reis-Produkte aus den heimischen Lebensmittelregalen vieler Supermärkte, Bio-Läden und Bauernecken nicht mehr weg zu denken. „Ich habe mir gedacht, zum Schweinebraten von den eigenen Schweinen gehört selbst erzeugter Reis auf den Teller.

Natürlich hatte ich mir den Traum anfangs nicht einmal getraut, in der eigenen Küche auszusprechen. Aber als bei einem Mittagessen plötzlich zu wenig Reis im Topf war, habe ich meinen Wunsch geäußert und bin in der Familie auf offene Ohren gestoßen“, schmunzelt der Bauer aus Halbenrain. Mittlerweile öffnet diese Innovation aber auch die Münder, die Produkte des Landwirts sind gefragt: Reisgrieß, Reismehl und Reisnudeln zieren die Sortimentsliste. Auch ein eigenes Reisbier wird gebraut. „Reis kommt übrigens von Reisen“, lacht Ewald Fröhlich. „Viel Wissen über den Reis habe ich mir durch das Bereisen anderer Länder geholt und damit meinen eigenen ‚Reis-Horizont‘ erweitern können“, erzählt der Südoststeirer. Dabei war der Anfang alles andere als leicht. Die ersten beiden Anbaujahre brachten herbe Rückschläge und nur eine sehr bescheidene Ernte, das Wetter hatte nicht die passenden Bedingungen mitgebracht.  2016 wurde dann der erste steirische Reis auf den Feldern von Fröhlich geerntet.

Von seiner Frau Elisabeth tatkräftig unterstützt, wird Ewald Fröhlich in seiner Familie mittlerweile als „der Querdenker“ bezeichnet. „Hinter dem Betriebszweig des Reisanbaus steckt natürlich auch der Gedanke der Stärkung der Artenvielfalt am und im Boden. Eine ausgewogene Fruchtfolge belebt das Feld zudem einmal mehr“, so der Experte. Den Anbau von Reis sieht der Bauer jedenfalls schon jetzt als sein Lebenswerk. „Denn der Reis macht mich einfach fröhlich“, lacht der Landwirt. 

 

Zur Person

  • Ewald Fröhlich
  • Dietzen 45, 8492 Halbenrain
  • Landwirt, Direktvermarkter
  • Reis, Reisnudeln und Reisbier
  • www.so-froehlich.at

Foto: privat

Zum Thema passend

Einen Kommentar abgeben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn sie die Website weiter nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus. Ich stimme zu Datenschutzerklärung