Brandstiftung geklärt

Der 34-Jährige hat seit 27. März 2018 zunächst mehrere kleine Brandstiftungen an einem unbewohnten Holzhaus in Graschnitzgraben begangen. Weiters dürfte er Wiesen- und Waldflächen auf seinem eigenen Grundstück in Brand gesetzt haben, um damit eine Brandstiftung durch unbekannte Täter vorzutäuschen.

Am 28. März 2018 entwickelte sich an dem oben genannten Wohnhaus ein Vollbrand. Das Gebäude brannte zur Gänze nieder. Der 34-Jährige steht im Verdacht auch für diesen Brand verantwortlich zu sein.  Nach einer letzten Brandstiftung am Abend des 1. April 2018 konnte der 34-Jährige von der Polizeiinspektion St. Marein im Mürztal ausgeforscht werden. Der Mann wurde festgenommen und in die Justizanstalt Leoben eingeliefert. Laut seinen eigenen Aussagen beging er die Brandstiftungen um Platz für die Vergößerung eines Stalles zu schaffen.

Foto: FF St. Marein

Advertisements
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*