Züchter aus Leidenschaft

Herbert Weiss, Bauer aus Leutschach, ist mit Leib und Seele Milchproduzent und Rinderzüchter.

Auf dem elterlichen Milchviehbetrieb, den der erst 31-Jährige bald übernehmen wird, züchtet er Fleckvieh, Holstein und Braunvieh und ist damit auf Zuchtversteigerungen in ganz Österreich unterwegs. Dabei sind seine Holstein-Rinder ganz besonders begehrt. Sie erlangen nämlich ein Durchschnittsalter von 6,8 Jahren. „Das ist ein sehr hohes Alter. Normalerweise erreichen die Rinder ein Alter von viereinhalb Jahren. Das ist einfach eine langlebige Linie, die in ihrem Leben etwa sechs bis acht Kälber bekommen“, so Herbert Weiss, der das zwar hauptsächlich auf die Genetik zurückführt, aber auch darauf „dass wir die Rinderzucht daheim am Hof mit großer Begeisterung betreiben“. Diese Begeisterung zeigt sich nicht nur in der tatkräftigen Mithilfe aller Familienmitglieder – Papa Weiss etwa ist für alle Außen- und Mäharbeiten zuständig – sondern auch in Herberts zusätzlicher Tätigkeit als Eigenbestandsbesamer. Außerdem steht sein ganzer Stolz bei ihm im Stall: Sein eigener Holstein-Zuchtstier. Und der junge Landwirt, der zusätzlich auch Siloballen verkauft und Lohnfahrten anbietet, hat auch Perspektiven: „Ich will in Zukunft das Leistungsniveau auf jeden Fall noch steigern“.

Sein privates Glück hat der Absolvent der Landwirtschaftlichen Fachschule Hatzendorf auch schon gefunden. Gemeinsam mit Freundin Karin hat er eine gemeinsame Tochter, die erst 17 Monate alte Anna-Lena.

Zur Person

  • Herbert Weiss
  • Leutschach, 31 Jahre alt
  • Zusammen mit Freundin Karin, eine gemeinsame Tochter: Anna-Lena, 17 Monate alt
  • Milchviehbetrieb, 42 Kühe (Holstein, Fleckvieh, Braunvieh)
  • Bewirtschaften 55 Hektar
  • Eigenen Holsteiner Zuchtstier

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*