Winzerin und Model

Im höchstgelegenen Weinanbauort Europas, inmitten einer Landschaft in malerischen Farben: grüne Weingärten, blauer Himmel und leuchtende Sonne: In Kitzeck liegt das Weingut von Stefanie Sauer. „Willkommen im Paradies“, lacht die junge Winzerin und ist gerade dabei, den Wein in die Regale zu schlichten. „2015 war wirklich ein gutes Jahr für uns Winzer und ich bin stolz auf die heurige Ernte.” Die Weine und der Buschenschank haben einen überaus hohen Qualitätsstandard. Voraussetzungen dafür sind die Grundsätze des Familienbetriebes: „Unser Betrieb ist auf vier Säulen aufgebaut, Ehrlichkeit im Handwerk, bewusstes Leben mit der Natur, Einsatz innovativer Ideen und am Allerwichtigsten ist der Zusammenhalt in der Familie“, erzählt die Jungwinzerin. Stefanie absolvierte ihre fachliche Ausbildung an der Weinbauschule Silberberg. Durch viel Fleiß und Ehrgeiz beendete sie diese sogar mit Auszeichnung. Bereits mit 19 wagte Stefanie den Schritt in die Selbstständigkeit.

Mut und Fleiß

Dieser Mut wird bis heute mit großem Erfolg belohnt. Seit 2007 führt sie diesen Weinbaubetrieb, der durch ihre jugendliche Art, aber auch durch ihre Professionalität einen ganz besonderen Charme aufweist. Auch war Steffi 2012 im Jungwinzerinnenkalender als Oktober-Model zu sehen und auch als erste Winzerin in TV-Sendung „Bauer sucht Frau“. „Spaß muss sein, zornig und sauer bin ich selten“, lacht die erfolgreiche Südsteirerin. Im April dieses Jahres beendete sie die Ausbildung zur „Weinbau- und Kellermeisterin“ erfolgreich und konzentriert sich seither einmal mehr auf den Familienbetrieb und alle darin enthaltenen Möglichkeiten. „Gerade einzigartige Feiern benötigen einzigartige Örtlichkeiten. Da ist das höchstgelegendste Weinanbaugebiet Europas ein weiteres Highlight“, so Sauer überzeugt. Auch bei der Junkerpräsentation war Stefanie Sauer mit ihren Tröpferl vertreten.

 

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*