Willi bittet zum Tanz

Die Vorbereitungen fü den 67. Steirischen Bauernbundball laufen auf Hochtouren. Erstmals gestaltet heuer der bekannte Profi-Tänzer Willi Gabalier den traditionellen Auftanz mit steirischen Fachschülern. Aufwärmen ist angesagt!

Nein, keine Spur von Neid“ lacht Willi Gabalier auf die Frage, ob es in Sachen Bauernbundball nicht doch einen kleinen Konkurrenzkampf mit seinem Bruder Andreas gäbe. „Jeder macht hier sein Geschäft“, so der Profitänzer, der nach Volkstanzexperte Franz Wolf erstmals für den traditionellen Auftanz auf dem Bauernbundball am 5. Februar verantwortlich ist und schon seit einer Woche mit mehr als einhundert landwirtschaftlichen Schülern aus der ganzen Steiermark an einer neuen Choreographie arbeitet. „Mehr Schwung auf dem Parkett und noch mehr Lust am Tanzen“ verspricht Gabalier vorab bei der Pressekonferenz zum großen Event. „Die Steirer können sich für den gemeinsamen Tanz schon aufwärmen“, so Willi Gabalier. Präsentiert wurden hier auch andere Neuigkeiten rund um den größten Ball Europas. Weil es vermehrt Anfragen nach Gutscheinen für Ballkarten als Weihnachtsgeschenk gegeben hatte, wurde der Verkaufstermin schon auf 3. Dezember vorverlegt. Informationen zum 67. Steirischen Bauernbundball finden Sie auf www.stbb.at.

 

Fest stehen auch schon andere Show-Größen: Schlagerstar Marc Pircher hebt in der Messehalle A das Stimmungsbarometer, Unterhaltungskünstler Roberto Blanco kommt mit seiner Frau Luzandra Straßburg. Und seine Bauernbundball- Bühnenpremiere feiert diesmal auch das steirische Mädchen-Trio „La Goassn“. Künstlerische Top-Qualität gibt’s auch – dafür sorgt der bekannte steirische Maler Wolfgang Garofalo mit seinem Ball-Design. Wichtig für Weihnachten: Karten gibt’s ab Donnerstag, 3. Dezember.

 

 

Marc-Pircher-3051

Marc Pircher sorgt in der Halle A für Stimmung.

 

Roberto Blanco mit Frau Luzandra Strassburg auf der UNESCO Charity Gala 2012 in Düsseldorf.

Roberto Blanco kommt mit seiner Frau Luzandra Strassburg

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*