Von Herzen Bäuerinnen

Zwei junge „akademische“ Bäuerinnen geben am Hof der Eltern ordentlich Gas. Monika Derler ist 23 Jahre jung und hat dieses Jahr ihr Lehramtsstudium für Physik und Geographie und Wirtschaftskunde abgeschlossen, ihre Schwester Susanna, 29, studierte an der Universität für Bodenkultur in Wien. Gemeinsam mit ihren Eltern bewirtschaften die beiden landwirtschaftlichen Facharbeiterinnen gleich zwei Betriebe im Vollerwerb. Auf beiden Höfen, die rund fünf Kilometer voneinander entfernt in der Gemeinde Birkfeld liegen, wird kräftig an einem Strang gezogen – wobei Neuerungen an der Tagesordnung stehen und von allen Generationen gerne angenommen werden. So wird zum Beispiel bald ein eigener Hofladen eröffnet, wo Speisekartoffeln und das im Holzofen selbst gebackene Brot zum Verkauf stehen sollen. Das ist übrigens Susannas Steckenpferd, deren Chia-Goji-Brot und Bauernholzofenbrot schon jetzt ab Hof erworben werden können. Zur Produktpalette sollen auch noch Säfte, Marmeladen und allerhand verschiedenes Gemüse gehören.

Großen Wert legt die Vier-Generationen-Familie – auch Monika Derlers Oma steht noch mit Rat und Tat zur Seite, während Susannas Sohn Peter Philipp für die Hasen und Katzen am Betrieb zuständig ist – auf einen hohen Selbstversorgungsgrad. Die großen Streuobstwiesen und Bauerngärten mit rund 300 Quadratmetern eigener Pflanzennachzucht, von Tomaten über Paprika, Zucchini bis zu Kürbis und Co., liegen den leidenschaftlichen Bäuerinnen ganz besonders am Herzen. Großen Wert legen sie aber auch auf die Umwelt, weshalb sie versuchen, die beiden Betriebe so energieautark als möglich zu führen. Mit Biomasse-Heizungen mit Hackschnitzeln aus den eigenen Wäldern, Solarenergie und Photovoltaik liegen die zwei strebsamen Jungbäuerinnen schon auf dem richtigen Weg. 

Zu den Personen

Monika und Susanna Derler

Betrieb 1: Waisenegg 27, Birkfeld
Landwirtschaftliche Nutzfläche: 15 Hektar, Wald: 36 Hektar, Milchviehhaltung, Direktvermarktung

Betrieb 2: Piregg 20, Birkfeld
Landwirtschaftliche Nutzfläche: 18 Hektar, Wald: 10 Hektar, Milchviehhaltung, Saatgut- und Speisekartoffelproduktion, Ab-Hof-Verkauf

Bild: Die beiden Jungbäuerinnen planen ihren eigenen Hofladen, wo unter anderem Speisekartoffeln und das selbst gebackene Brot zum Angebot stehen werden. Foto: privat

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*