Vom Gletscher zum Wein

Die Steiermark zu Fuß erleben, auf einer Wanderroute, die quer durchs Grüne Herz führt: Das ist jetzt möglich – und zwar vom Dachstein bis nach Bad Radkersburg. Die Nordpassage des neuen Weitwanderweges „Vom Gletscher zum Wein“ wurde jetzt offiziell freigegeben. Vollständig beschildert und beschrieben führt die 548 Kilometer lange Route in 35 Etappen vom Bergkönig Dachstein bis zu den gesunden Thermalquellen nach Bad Radkersburg. Ein weiter Weg, der natürlich auch etappenweise oder nach Landschaftsvorlieben – von hochalpin über die Almen bis zum saftigen Süden – begangen werden kann. Bei der Erarbeitung der Tour wurde daher auch auf die Möglichkeit zur öffentlichen An-, Weiter- und Abreise besonders Wert gelegt. Mit zum Beispiel über 30 Bahnhöfen entlang der beiden Touren steht der Kombination Wandern und Bahn nichts im Wege. Ausflugs- und Einkehrmöglichkeiten liefert die neue App „Steiermark Touren“.

Vom Gletscher z Wein_6Pers_Mai 16

Bild: © Steiermark Tourismus / Herbert Raffalt

Die Südpassage, die in 25 Etappen vom Dachstein bis ins Weinland nach Leibnitz führt und sich über 376 Kilometer erstreckt, wird mit Juni fertig werden.

„Der Name der neuen Wanderroute ‚Vom Gletscher zum Wein‘ ist Programm. Die ganze Vielfalt der Steiermark, die unverwechselbare Landschaft, die Kulinarik und die Gastfreundschaft der Steirerinnen und Steirer lässt sich hier zu Fuß erleben“, so Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann – rechts im Bild mit Weinkönigin Johanna II, Geschäftsführer von Steiermark Tourismus Erich Neuhold, Geschäftsführer Planai-Dachstein-Bergbahnen Georg Bliem, Norbert Hafner und Alexander Schneider vom Alpenverein Steiermark.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*