Vielseitige, junge Obfrau

Christina Knippitsch hat mit ihren 26 Jahren schon unglaublich viel in Bewegung gebracht.

Sie ist Bauernbund-Obfrau und Gemeinderätin von Wildon und darüber hinaus auch noch in einem 40-Stunden-Job als Bautechnische Zeichnerin die rechte Hand eines Architekten. Aber damit nicht genug. Als künftige Hofübernehmerin ist sie bereits am Rindermastbetrieb der Eltern kräftig eingespannt und plant schon sehr konkret gemeinsam mit ihrem Freund Hans, der beim Bundesheer tätig ist, in einigen Jahren den Betrieb zu führen.

Knippitschs Eltern Romana und Josef führen einen Rindermastbetrieb in Wildon Unterhaus mit Forstwirtschaft, Ackerbau und Wiesen, das Rindfleisch wird unter dem AMA-Gütesiegel verkauft. Ab Hof vermarktet die Familie vielerlei. Allen voran werden Schnäpse und Liköre wie Weichsel, Hirschbirne, Ilzer Rosenapfelbrand oder auch Nuss- oder Marillenlikör angeboten, aber auch meterweise Brennholz und Hackschnitzel sind im Angebot.

Säfte

Die junge Bäuerin – sie ist Absolventin der Landwirtschaftlichen Fachschule Alt-Grottenhof – hat am Hof auch ein Aufgabengebiet, das sie mit besonderer Leidenschaft betreut. Sie ist, wie sie sagt, für die Säfte zuständig und setzt dabei auf Holunder, Ribisel, Erdbeeren und Isabellatrauben. Was sie neben ihrer Vollzeittätigkeit als Bautechnische Zeichnerin (sie plant österreichweit Einfamilienhäuser und auch größere Bauvorhaben) sonst noch alles am Hof schafft? „Ich bin auch fürs Füttern der Rinder zuständig und für den Ackerumbau. Ich pflüge gerne und habe auch schon beim Pflügerwettbewerb der Landjugend mitgemacht“, so die vielseitige Jungbäuerin, die „in wahrscheinlich fünf bis zehn Jahren“ gemeinsam mit ihrem Freund, der auch jetzt schon in seiner Freizeit kräftig zupackt, den Betrieb der Eltern übernehmen möchte.

Zur Person

  • Christina Knippitsch aus Wildon
  • Bauernbund-Obfrau und
    Gemeinderätin von Wildon
  • Bautechnische Zeichnerin und künftige Hofübernehmerin
  • Eltern haben einen Rindermastbetrieb, 55 Rinder, 35 Hektar
  • Ab Hof: Schnäpse, Liköre, Säfte, Marmeladen, Brennholz, Hackschnitzel
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*