Urlaub am Bauernhof unterstützt Griechen

Organisationshilfe für die bäuerlichen und ländlichen Vermieter in Griechenland leistet der österreichische Urlaub am Bauernhof (UaB) -Verband im Rahmen einer Tagung auf dem Peloponnes.

„Die griechischen Vermieter haben sowohl von der Landschaft als auch von der Gastfreundschaft her gute Voraussetzungen für den ländlichen Tourismus als Ergänzung und Gegenpol zum Urlaub am Strand. Aber organisatorisch stehen sie noch völlig am Anfang. Für den Erfolg dieser Tourismusform braucht es aber eine gemeinsame Organisation der Anbieter, einen Ansprechpartner für die Entwicklung und für das gemeinsame Marketing. Ohne Gemeinschaft werden diese kleinen Betriebe auf dem Fremdenverkehrsmarkt nicht sichtbar“, betonte Hans Embacher, Geschäftsführer des UaB-Bundesverbandes, am Rande des Nationalen Griechischen Kongresses für Land- und Agrotourismus in Arkadien.

„Wir haben uns die Organisation und die Arbeit vieler Verbände im ländlichen Fremdenverkehr in Europa angeschaut. Die Art und Weise, wie die bäuerlichen Vermieter in Österreich zusammenarbeiten, scheint uns für die Entwicklung unserer Angebote und unserer Organisation am besten geeignet“, sagte Panos Poulos, Präsident des Agrartourismusverbandes auf dem Peloponnes und Generalsekretär von SEAGE, dem griechischen Agrotourismusverband. „Die Ergebnisse der österreichischen Kollegen bestätigen diesen auch für uns interessanten Weg und es freut uns, dass Hans Embacher seine Erfahrungen mit uns teilt“, ergänzte Poulos.

 

Foto: Urlaub am Bauernhof

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*