STS: Abschied von der Bühne

Die Bühnentage von STS sind gezählt. Die Gruppe gibt aus gesundheitlichen Gründen keine Live-Konzerte mehr.

 

Die Austropop-Urgesteine Steinbäcker, Timischl und Schiffkowitz werden in Zukunft nicht mehr gemeinsam live auftreten. Das gab die steirische Gruppe “mit Bedauern” via ihr Management bekannt. Grund sei eine durch das jahrelange Gitarre spielen entstandene Arthrose im Schultergelenk von Günter Timischl, die es ihm verunmögliche, weitere Konzerte zu spielen.

In der Aussendung grüßt STS “alle Fans und Wegbegleiter und dankt für die jahrzehntelange Treue und Unterstützung”.

Das seit 1978 bestehende Trio hat in seiner Karriere Kulthits wie “Fürstenfeld”, “Großvater”, “Da kummt die Sunn” oder “Irgendwann bleib i dann dort” gelandet und insgesamt mehr als 2,5 Millionen Alben verkauft.

Nach ihrer Abschiedstournee im Jahr 2011/12 hatte das Trio vereinzelte Auftritte in der Zukunft nicht ausgeschlossen.

Foto: Eva Lugger


			Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
                                    

Kommentieren

*