Bauernbund-Büro „gestürmt“

Auch heuer sind die ersten Karten-Jäger früh aufgestanden, um die begehrten Ballkarten für den 66. Steirischen Bauernbund-Ball am 13. Februar in Graz zu ergattern.

 

Die ersten Käufer waren bereits um 4.30 Uhr vor Ort und während der Wartezeit vom Bauernbund-Team mit einem Frühstück versorgt worden. Bis 12 Uhr Mittags wurden 500 Käufer gezählt, auch telefonisch sind tausende Bestellungen aufgenommen worden

Dennoch überrascht Bauernbund-Direktor Franz Tonner alle Ball-Fans mit weiteren Aktionen: Weil viele den Kartenverkaufstag nicht wahrnehmen können, wird es auch ein Kontingent bei Ö-Ticket geben. Auch hat der Gastgeber nun erstmals 200 Karten für eine erstmalige Charity-Aktion zu Gunsten der Steirischen Krebshilfe zurückbehalten.  Ab kommenden Montag, 26.1., ab 8 Uhr früh steht dieses Kontingent zum Verkauf zur Verfügung, je verkaufte Karte gehen € 5,- an den karitativen Verein. Die Karten können persönlich abgeholt oder telefonisch unter 0316 / 82 63 61 13 reserviert werden.

„In der Steiermark gibt es aktuell mehr als 43.000 krebskranke Menschen. Eine Zahl, die aufhorchen lässt. Jeden von uns könnte es treffen. Mitmenschlichkeit und Solidarität werden bei uns im Bauernbund groß geschrieben und sollen auch Teil des Bauernbundballes sein“, so Bauernbund-Direktor Franz Tonner.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*