Selber bauen und spielen

Im Gasthof „Mooswirt“ in Mooslandl fand kürzlich ein vom Steirischen Volksliedwerk organisierter Bau- und Spielkurs für Okarina statt. Die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer aus Österreich und Deutschland bauten im Rahmen eines zweitägigen Kurses – unter der professionellen Anleitung des aus Innerbraz in Vorarlberg stammenden Okarinabauers Kurt Posch – ihr eigenes Instrument und verbesserten darüber hinaus durch gezielten Einzel- und Gruppenunterricht mit Brigitte Schaal (OÖ Volksliedwerk) und Christian Hartl (Steirisches Volksliedwerk) ihre musikalischen und technischen Fähigkeiten im Umgang mit der Gefäßflöte.

Fotos: Johann Grebien

Am Abend wurde nach einem etwa einstündigen Vortrag über die Entstehung und Entwicklung der Okarina mit rund 40 verschiedenen Okarinen aus der ganzen Welt noch in geselligem Beisammensein der Kursteilnehmer und der vielen interessierten Zuhörer bis spät in die Nacht gesungen und musiziert.

Aufgrund des großen Interesses an diesem Bau- und Spielkurs für Okarina wurde vom Steirischen Volksliedwerk bereits für März 2018 ein erneuter Termin für die Abhaltung dieser Veranstaltung im Gasthof „Mooswirt“ in Mooslandl fixiert.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*