Schweinssteak mit Grammel-Erdapfelkruste auf Rahmkraut

 

Zutaten:

4 Schweinsrückenfilet à 160 g

Salz, Pfeffer

Öl

 

Für die Kruste:

50 g Zwiebel (klein geschnitten)

100 g gehackte Grammeln

1 mehliger Erdapfel (gekocht und passiert)

1 Eidotter

1 Msp. gehackter Thymian

etwas geriebene Zitronenschale

Salz, Pfeffer

 

Für das Rahmkraut:

1 kleiner Kopf Weißkraut

2 Zwiebeln (fein geschnitten)

1 Knoblauchzehe (fein geschnitten)

1 Msp. angedrückte Kümmelkörner

1 EL Mehl

250 ml Obers

1 EL glatt gerührter Sauerrahm

Wasser zum Aufgießen

Salz
Zubereitung:

Für die Kruste Zwiebel in Öl anrösten, Grammeln zufügen, kurz mitrösten, vom Herd nehmen. Etwas abkühlen lassen und den gekochten passierten Erdapfel, sowie Eidotter, Thymian und Zitronenabrieb zufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schweinefleisch in heißem Öl beidseitig scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und auf ein Backblech setzen. Mit der Grammelkruste bedecken und im vorgeheizten Rohr bei starker Oberhitze oder Grillfunktion goldgelb überbacken.

Für das Rahmkraut Weißkraut halbieren, Strunk entfernen und in ca. 1 cm-Fleckerl schneiden. Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne mit Öl goldbraun rösten, Kraut hinzufügen und mitrösten (das Kraut darf sich in der Pfanne auch einmal kurz „anlegen“, so erhält das Rahmkraut erst seinen typischen Geschmack). Kümmel, Salz und Mehl beigeben, kurz durchschwenken und mit etwas Wasser und Obers aufgießen. Kraut aufkochen und vor dem Servieren mit glatt gerührtem Sauerrahm vollenden.

Schweinssteaks mit dem Rahmkraut auf Tellern anrichten.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*