Schafe stark im Plus

Knapp 500 Zuchttiere – mehr denn je – werden am Samstag in Öblarn ausgestellt. Vor erfreulichem Hintergrund: die Branche boomt.

An diesem Wochenende steht die größte Schafzuchtveranstaltung Ostösterreichs am Programm: In Öblarn findet der 26. Ennstaler Schafbauerntag statt. Und mit dieser besonderen Schau wird auch die Bedeutung dieses Themas in der Steiermark wieder verstärkt ins Rampenlicht gerückt.

Bernhard Tasotti, selbst begeisterter Texel-Züchter in Voitsberg, ist seit gut zwei Jahren Obmann des Steirischen Schaf- und Ziegenzuchtverbandes.

Bernhard Tasotti, Obmann des Steirischen Schaf- und Ziegenzuchtverbandes, kann dazu beeindruckende Zahlen präsentieren: „Innerhalb eines Jahres hat sich in der Steiermark die Anzahl der Betrieb auf beachtliche 3330 erhöht, das bedeutet eine Steigerung von rund sieben Prozent. Somit sind wir das Bundesland mit den meisten Schafhaltern.“ Und in Anbetracht eines Selbstversorgungsgrades von rund 80 Prozent bei Schaf- und Lammfleisch sei ein Einstieg in diese Produktionssparte, so Tasotti, äußerst erfolgsversprechend: „Gerade Lämmer sind, wenn die Qualität stimmt, äußerst gut absetzbar. Viele Kunden schätzen heimisches Lammfleisch wegen Geschmack und Herkunft und werden somit auch oft zu Wiederholungstätern beim nächsten Einkauf.“

Hauptsächlich werden die Tiere lebend über die Firma „Weizer Schafbauern“ sowie über Schlachthöfe in Niederösterreich vermarktet. Tasotti, selbst begeisterter Texelzüchter: „Gerade in der Lammfleischproduktion haben wir uns in der Steiermark der Qualität verschrieben. Durch Gebrauchskreuzungen mit Fleischwiddern entstehen fleischige, junge Tiere, die in ganz Österreich sehr begehrt sind.“

Eine geringere Bedeutung hingegen spielt die Schafmilchproduktion. Diese ist eher im Bereich Weiz angesiedelt, da sie dort auch erfolgreich verarbeitet und vermarktet wird. Einen mutigen Vorstoß wagt der Zuchtverband derzeit jedoch im Ziegenmilch-Bereich: „In Kooperation mit der Obersteirischen Molkerei als Verarbeiter möchten wir die Produktion ankurbeln. Derzeit sind wir auf der Suche nach interessierten Betrieben“, erklärt der Obmann.

Publikumsmagnet

Tausende Besucher werden diesen Freitag und Samstag zum erwähnten Großereignis erwartet. Siegfried Illmayer, Geschäftsführer des Steirischen Schaf- und Ziegenzuchtverbandes, dazu: „Im Rahmen einer ,Sechs-Länder-Schau‘s stellen Züchter aller umliegenden Bundesländer ihre besten Tiere zur Schau. Mit einer Rekordbeteiligung werden knapp 500 Tiere 15 verschiedener Rassen von über 100 Züchtern zu sehen sein.“ Am Freitagabend stehen Spezialitäten der „Genuss-Region Ennstal Lamm“ sowie ein Jungzüchterwettbewerb im Mittelpunkt.

Web-Tipp: schafe-stmk-ziegen.at

26. Ennstaler Schafbauerntag

  • Freitag, 24. März
  • ab 18 Uhr: Lammbratl-Essen
  • 19.30 Uhr: Jungzüchterbewerb, Präsentation „Genuss-Region-­Ennstal-Lamm Spezialitäten“
  • Samstag, 25. März 2017
  • 11 Uhr: Eröffnung
  • 13.30 Uhr: Jungzüchterparade
  • 14.00 Uhr: Finale 6-Länder-Schau, Widder – Jungschafe

 

Foto: kk

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*