Reisig hat jetzt Saison

Für die meisten Menschen mag das überraschend klingen, aber die Saison der Christbaumbauern beginnt eigentlich schon viele Wochen vor der Adventzeit. Bereits im September geht es los mit dem Verkauf von Reisig für Allerheiligengestecke, das von jenen Bäumen kommt, die nicht als Christbäume geeignet sind.

In diesem Sinne hat Helga Strohmeier aus Stainz derzeit alle Hände voll zu tun. Eigentlich war sie damals als Quereinsteigerin auf den Hof der Eltern ihres Mannes Andreas gekommen. Als das erste Kind unterwegs war hing sie schließlich ihren Job im Büro an den Nagel und blieb fortan zuhause. Die Schwiegereltern, die den Bauernhof mit Milchkühen und Stiermast betrieben und auch schon mit der Christbaumproduktion begonnen hatten, starben früh. So übernahmen Helga Strohmeier und ihr Mann den Betrieb und beschlossen bald sich rein auf den Anbau der Christbäume zu konzentrieren. „Von Mai bis Juni ist hier nämlich die wichtigste Arbeit zu tun“, so die Bäuerin und erklärt weiter: „Da geht es an den Pflegeschnitt, die Korrekturschnitte und so weiter. Dafür hat man nur vier Wochen Zeit“. Dazu betreibt die Familie auch noch Ackerbau und Forst, wobei für ersteres bereits Peter, der älteste Sohn, zuständig ist.

Die eigentliche Saison für die Christbäume ist bereits mit dem Reisigverkauf im Gange, „bald geht es ans Bäume markieren. Ab Mitte November startet dann die Ernte“, so Strohmeier. Der Ab-Hof-Verkauf beginnt am 8. Dezember, danach können ihre Christbäume auch an den anderen Verkaufsstellen erworben werden. Wobei Andreas Strohmeier für die Auslieferung zuständig ist, Helga für den Verkauf daheim und die ganze Logistik. Zum Einsatz kommt in der Vorweihnachtszeit somit die gesamte Familie. „Der Verkauf geht bis 24. Dezember um 19 Uhr. Bei uns daheim ist die Bescherung dann halt etwas später. Jetzt geht das schon ganz gut, da unsere Kinder schon größer sind. Früher war das etwas schwieriger“.

Zur Person

  • Helga Strohmeier aus Stainz
  • Meisterin des ländlichen Betriebs- und Haushaltsmanagements
  • Führt mit Mann Andreas den Betrieb der Schwiegereltern mit Christbaumproduktion und -verkauf
  • Betriebsgröße: rund 40 Hektar
  • Drei Kinder: Peter (20), Martina (16) und Julia (14)
  • www.christbaum-strohmeier.at
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*