Positive Bilanz im Ennstal

Anlässlich der 84. ordentlichen Generalversammlung der Landgenossenschaft Ennstal am 25.04.2014 zogen Geschäftsführung und Vorstand abermals positive Bilanz.

Im Gesamtunternehmen der Landgenossenschaft Ennstal konnten die über 1200 Mitarbeiter einen konsolidierten Umsatz von 308 Mio. Euro erwirtschaften. Die Investitionen betrugen im vorigen Jahr insgesamt ca. 12 Mio. Euro und lagen damit im Durchschnitt der letzten Jahre. Es wurden u. a. in der Ennstal Milch das Gebäude für die aseptische Flaschenabfüllanlage, in der Landena die Erweiterung der Auslieferungshalle und in der Landmarkt das Lagerhaus in Bad Aussee errichtet. Für das Jahr 2014 wurden wiederum über 19 Mio. Euro vom Vorstand genehmigt. Dabei wurde die größte Einzelinvestition in der Geschichte der Landena von über 14 Mio. Euro für die Errichtung eines neuen Tiernahrungswerks beschlossen. Sehr erfreulich sind die Zuwächse in den neu errichteten Lagerhäusern in Bad Aussee und Rottenmann, sowie bei Elektromann und dem L&M-Modehaus in Schladming. Im Zuge einer umfangreichen Evaluierung wurde die strategische Entscheidung getroffen sich aus dem Autogeschäft zurückzuziehen.

Die Ennstal Milch schaffte den größten Umsatzsprung, mit einer Steigerung von 77 %, in der Käserei in Gröbming. In Zusammenarbeit mit dem wichtigsten Partner im Käsebereich, der Berglandmilch, konnte ein großer Exportauftrag an Land gezogen werden. Diese Entwicklung gab auch den Anstoß für die Investition in eine Erweiterung von Reiferäumen. Auch im Getränkebereich auf der aseptischen Cartocan-Anlage wurde eine Umsatzsteigerung von über 30% erreicht. Obmann Hermann Schachner freut sich den Milchpreis weiterhin über dem Durchschnitt halten zu können und ist sich sicher, dass der europäische Weg, nämlich kleine Strukturen, Berggebiete, Tourismus, Tierschutz, ethische Grundsätze, der richtige ist. Geschäftsführer GD  Josef Pitzer dankt den Eigentümervertretern für das große Vertrauen und der konstruktiven Zusammenarbeit sowie den Geschäftsleiterkollegen, Dir. Bernhard Gruber, Dir. Harald Steinlechner und Dir. Johannes Pauritsch samt deren Mitarbeitern sehr herzlich für den großen Einsatz.

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*