Ostern – eine Kunst

Der Kreativität sind bei der Osterdekoration keine Grenzen gesetzt. Im Steirischen Heimatwerk bietet man Handwerkskunst auf höchstem Niveau.

Der Osterhase hat in diesen Tage jede Menge um die Löffel, emsig feuert er die gefiederten Damen im Hühnerstall an, ein Ei nach dem anderen zu legen. Woran das wohl liegt? Das Osterfest steht vor der Tür! Zum Glück gibt es viele kreative Helferlein, die „Meister Lampe“ tatkräftig beim Bemalen der Eier in kunstvollen Varianten unterstützen: die fleißigen Mitarbeiterinnen des Steirischen Heimatwerkes etwa. Dort bietet man im Rahmen des Ostermarktes bis 4. April Dekorationen aller Art in den buntesten Farben des Frühlings. Das ist einfach ein Genuss fürs Auge, der für Vorfreude sorgt.

Unikate

Ostern als höchstes Fest im katholischen Kirchenjahr, ist ganz eng mit Tradition und Handwerkskunst verknüpft. Im Steirischen Heimatwerk bietet man handgefertigte Unikate zur Dekoration, zum Verschenken und zum Begeistern mit steirischer Wertschöpfung. Liebevoll mit winzigen Details – christlichen Symbolen aber auch Hasen und Küken – bemalte Eier zeugen von Kreativität und Können, das den unterschiedlichen Moden locker standhält.

Trends

Natürlich gibt es auch bei der traditionellen Osterdekoration Trends: so zum Beispiel tief dunkelgrün gefärbte Gänseeier mit dem steirischen Wappentier darauf. Für „echte“ Steirer fast ein Muss am österlichen Palmzweig. Aber auch die Motive des Frühlings erfreuen sich großer Beliebtheit, bringen sie doch Farbe in die „Stuben“. Analog zur aktuellen Mode liegen hier zarte Sorbet-Töne wie Violett voll im Trend. Und dass die Osterjause bei der „Fleischweihe“ hübsch bedeckt im Weidenkorb auf ihren Verzehr wartet, dafür sorgen aufwändig bestickte Decken in den unterschiedlichsten Designs. Echte Hingucker! Vorbeischauen und gustieren: wochentags von 9.30 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr am Ostermarkt im Steirischen Heimatwerk, Sporgasse 23 in Graz geöffnet. Infos: www.heimatwerk.steiermark.at

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*