Neues auf dem Feld präsentiert

Was vor 30 Jahren mit einer für damals noch bedarfsgerechten Saatgutaufbereitungsanlage im weststeirischen Lannach begann, hat heute österreichweite Bedeutung erlangt: Das Jubiläum nahm die RWA zum Anlass für einen „Tag der offenen Tür“ und zahlreichen Highlights, die mehr als 3000 Besucher auf das Betriebsgelände lockten.

 

Bei einer Führung durch die Versuchsparzellen wurde auf die verschiedenen Sorten und deren Vorteile eingegangen. Eine umfangreiche Sortenschau mit rund 20 Kulturen und 200 Versuchsparzellen präsentierte die zudem leistungsstärksten Saatgutsorten. Besonders beeindruckt waren die Besucher von der Leistungsschau am Feld sowie der Präsentation der neuen Lagerhaus-Drohne und dem neuen Bodenprobenentnahme-Service.  „In der täglichen Arbeit der Bauern mit der Natur spielt der Technologiefortschritt eine immer größere Rolle.“, so Christoph Metzker, RWA-Bereichsleiter für Betriebsmittel. Mit dabei waren auch RWA Aufsichtsratvorsitzender Hannes Lang, RWA Bereichsleiter Saatgut Johann Blaimauer, Kammerobmann Josef Herzog, Bürgermeister  Anton Weber, Vizepräsidentin der LK Maria Pein, Bürgermeister Josef Niggas, RWA Generaldirektor Reinhard Wolf und LAK Präsident Christian Mandl. Foto: Arthur

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*