Neue Hütten für Europas größten Ball

 

Die Vorbereitungen für den 66. Steirischen Bauernbundball am 13. Februar 2015 laufen auf Hochtouren. Besonders stolz ist der Bauernbund darauf, dem größten Ballevent Europas nicht nur mit einem eigens kreierten Logo ein neues Gesicht zu verleihen. Auch wird 2015 eine neue „Hüttenlandschaft“ den beliebten Ball prägen. Gemeinsam mit jungen Köpfen der FH Joanneum Graz wurden im Rahmen des Studiums „Architektur“ in wissenschaftlicher Begleitung mehrere Versionen neuer Hütten speziell für das Event kreiert.  Eine Fachjury wählte jetzt den ersten Prototyp. Entworfen wurde die Hütte von den beiden Architektur- Studenten Katharina Hengel und Malte Brendemühl. Erstmals präsentiert am Steirischen Bauernbundball, können die Verkaufs- und Repräsentations-Hütten dann auch quer durchs Jahr landesweit funktional und nachhaltig genutzt werden. „Der Bauernbund steht für die Erhaltung der lokalen Identität. Durch nachhaltiges Handeln soll eine soziale Gerechtigkeit erzielt und die Umwelt geschützt werden“, so Bauernbund-Direktor Franz Tonner.

 

Mehr auf www.bauernbundball.at

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*