Mohn-Topfen Schnitten mit Himbeerspiegel

Von Daniela Schweighart

 

Zutaten:

  • Teig:
  • 4 ganze Eier
  • 2 Becher (1/4 l) Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 2 Becher Naturjoghurt
  • 1 Becher Wasser
  • 1 ½ Becher gemahlener Mohn
  • ½ Becher gemahlene Nüsse
  • 2 Becher Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver

 

Fülle:

  • 500 g Topfen
  • 200 g Staubzucker
  • Saft 1 Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 2 Becher Schlagobers
  • 7 Blatt Gelatine

Fruchtspiegel:

  • 500 g Himbeeren oder Erdbeeren (auch tiefgefroren)
  • 2 EL Staubzucker
  • 4 Blatt Gelatine

 

Zubereitung:

Teig:

Ganze Eier mit Zucker und Vanille Zucker schaumig rühren, langsam Wasser zugeben. Joghurt, Mohn und Nüsse unterrühren. Zum Schluss das mit Backpulver vermischte Mehl dazugeben. Teig auf ein befettetes und bemehltes Backblech streichen und bei mäßiger Hitze backen und auskühlen lassen (170 – 175 °C).

 

Fülle:

Topfen mit Staubzucker, 1 Prise Salz und Zitronensaft verrühren. Schlagobers steif schlagen und unter die Topfenmasse heben.

Gelatine im kalten Wasser einweichen, ausdrücken und mit 1 Esslöffel Flüssigkeit (Wasser oder Rum) erwärmen und auflösen – sollte aber nicht kochen. Aufgelöste Gelatine mit 1 Esslöffel Topfenmasse verrühren und anschließend mit dem Schneebesen in die Topfenmasse einrühren.

Die Fülle auf den kalten Kuchen streichen.

 

Fruchtspiegel:

4 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in 1 Esslöffel Flüssigkeit erwärmen und auflösen.

Himbeeren mit dem Mixstab pürieren,  Staubzucker einrühren. In die aufgelöste Gelatine 1 Esslöffel Himbeersauce einrühren und anschließend in die Himbeermasse einrühren.

Den Fruchtspiegel über die Topfenfülle streichen und einige Stunden kalt stellen.

 

Tipp: Sollte was übrig bleiben, eignen sich die Schnitten auch zum Einfrieren.

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*