Mit Oldtimer nach Wien

Landesrat Johann Seitinger, Vizepräsidentin Maria Pein und Markus Hillebrand, Obmann der Krauthäuptel-Bauern, geben im Grazer Landhaushof den Startschuss für die 185 Kilometer lange Tour.

Doppelte Premiere zum Saisonstart: „Der knackige Grazer Krauthäuptel mit seinem violett-roten Randerl ist in voller Frische da. Und: Erstmals ist diese beliebte steirische Salatspezialität auch beim Steiermark-Frühling in Wien vertreten“, freut sich Vizepräsidentin Maria Pein. Mit einem Oldtimer-Steyr- Traktor machen sich heute die Grazer-Krauthäuptel-Bauern auf die Reise zum Steiermark-Frühling nach Wien. Startschuss für diese 185 Kilometer lange Tour ist im Grazer Landhaushof. „Damit gibt der ‚Aristokrat´ unter den Salaten ein kräftiges Lebenszeichen zum Saisonstart“, betont Pein ferner. Und weiter: „Wir wollen die Wienerinnen und Wiener vom Grazer Krauthäuptel mit seinem zart-knackigen, leicht süßlichen Geschmack begeistern.“

Grazer genießt Sonnenstrahlen.

Die Anbaubedingungen sind dieses Frühjahr aufgrund der warmen Temperaturen optimal. „Wir konnten den Grazer heuer so früh wie noch nie, nämlich im Februar, bereits im Folientunnel anbauen“, erklärt Markus Hillebrand, Obmann der Grazer Krauthäuptel-Bauern. Die Pflanzen genießen die vielen Sonnenstunden und wachsen sehr schnell zu einem festen Salatkopf heran. Der Grazer Krauthäuptel kommt derzeit noch aus den geschützten Folienhäusern, vom Freiland kommt er bei anhaltendem Schönwetter rechtzeitig zu Ostern. Mehr als 10 Millionen Stück kultivieren die rund 150 Gemüsebauern im Grazer Raum und in der Südoststeiermark.In diesem Köpfchen steckt mehr. Der Knackigste unter den Steirern ist nicht nur ein wahrer kulinarischer Genuss, sondern hat auch ganz schön was im Köpfchen: reichlich Vitamine und Mineralstoffe. „Der Grazer Krauthäuptel ist eines jener hochqualitativen steirischen Produkte aus demgrünen Herzen Österreichs, die zusätzlich zum herrlichen Geschmack noch viele wichtige Vitaminebeinhalten. Ein echtes Muss also für gesundheitsbewusste Menschen,“ lobt Landesrat Johann Seitinger die Vorteile dieses Genussproduktes.

Tour endet für Grazer im Kochtopf.

Die Traktorfahrt startet in der Genusshauptstadt. Frisch und knackig geht es weiter nach Hartberg, wo der Oldtimer-Traktor am Nachmittag um 14.30 Uhr am Hartberger Hauptplatz einen Zwischenstopp einlegt. Die Tour endet letztlich für den mitgeführtenGrazer Krauthäuptel im Kochtopf von Starkoch Christof Widakovich bei der Eröffnung des Steiermark Frühlings am 10. April um 13 Uhr als kulinarischer Höhepunkt auf der Steireralm.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*