Mit Motorsäge in Bein geschnitten

Bei einem Forstunfall in Kindberg im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag ist am Samstag ein Obersteirer schwer verletzt worden: Der 56-Jährige schnitt sich bei Holzarbeiten mit einer Motorsäge ins Bein.

Der Mann war am Samstag gegen 10.30 Uhr in einem Waldstück bei Kindberg mit Forstarbeiten beschäftigt – dabei rutschte er plötzlich beim Schneiden mit der Motorsäge ab und schnitt sich in die linke Wade.

Aufwendige Bergung

Der 56-Jährige konnte noch selbst die Rettungskräfte verständigen; nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Schwerverletzte dann ins Spital gebracht. An der aufwendigen Bergung aus dem Waldstück bzw. der weiteren Versorgung des Obersteirers waren ein Notarztteam, 18 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Kindberg sowie ein Alpinpolizist beteiligt.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*