Mit Elan ins neue Landjugend-Jahr

Mit dem 68. Tag der Landjugend in Hartberg startete die Landjugend Steiermark offiziell in das neue Landjugend-Jahr.

Unter den etwa 2000 Besuchern waren auch Landesbäuerin Hans Seitinger, Landesrätin Ursula Lackner, Landesbäuerin Auguste Maier, die Landtagsabgeordneten Lukas Schnitzer und Hubert Lang sowie LAK-Präsident Eduard Zentner.
Die nächsten zwei Jahre werden sich an dem neuen Arbeitsschwerpunkt „Lebens(T)raum Steiermark – regional genial!“ orientieren. Dabei geht es um die wahren Schätze der Steiermark, sei es landschaftlich, landwirtschaftlich, kulturell oder handwerklich.
Zum Höhepunkt der Veranstaltung zählte die Verleihung des Goldenen Panthers, der diesmal an die Ortsgruppe Pusterwald für ihr Projekt „Wanderpass Pusterwald“ ging. Die von NEUES LAND gespendeten Grillpartys gewannen die Ortsgruppen Aflenz und Obdach.
Zudem wurden 48 junge Männer und Frauen mit dem Goldenen Leistungsabzeichen ausgezeichnet. Das ist die höchste Auszeichnung für Landjugendmitglieder und anerkennt das besonders große ehrenamtliche Engagement von Mitgliedern in der Landjugend-Organisation.
Nach dem Festakt am Vormittag – begonnen hatte es mit einem Wortgottesdienst – eröffnete die Landjugend Bezirk Graz Umgebung den Nachmittag mit einem Auftanz, gefolgt vom offenen Volkstanzen, welches Friedrich Holzmann von der ARGE Volkstanz Steiermark leitete. Für tolle Stimmung sorgten „Die Grafen“.

 

Fotos: Brodschneider, Pashkovskaya

Anzeige
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*