Mit dem Kraut auf Pilgerreise

Die Grazer Krauthäuptel-Bauern starten eine Traktorwallfahrt nach Mariazell und hoffen auf gute Anbau-Saison.

 

Die 120 Kilometer lange Pilgerfahrt begann auf dem Grazer Hauptplatz, führt über Frohnleiten und Kapfenberg nach Mariazell. Dort kommen Sie morgen um 10 Uhr an. Die innovativen Bauern führen einen Anhänger, beladen mit dem ersten erntefrischen Grazer Krauthäuptel mit. Der Erlös daraus kommt der Steirischen Kinderkrebshilfe zugute.

Bauern hoffen auf gutes Wetter. „In den vergangenen zwei Jahren mussten wir aufgrund der Wetterkapriolen große Ernteeinbußen hinnehmen. Wir hoffen auf ein gutes Anbaujahr 2015, wollen ein positives Zeichen setzen und verbinden deshalb unsere Traktorwallfahrt mit der karitativen Aktion für die Steirische Kinderkrebshilfe, unterstreicht Markus Hillebrand, Sprecher der Grazer Krauthäuptel-Bauern.“ Der Startschuss zur Grazer Krauthäuptel-Traktorwallfahrt erfolgt am 9. April in Graz. Frisch und knackig geht die Pilgerfahrt weiter nach Frohnleiten und Kapfenberg. Am 10. April um 10 Uhr wird der erste Grazer Krauthäuptel der Saison in Mariazell eintreffen. Mit einer gemeinsamen Messe in der Basilika wird die Ankunft gefeiert und um Segen für die kommende Anbausaison erbeten.

Mag. Grazer Krauthäuptel 09.04.2015

Traktorwallfahrt ab Grazer Hauptplatz. Start der Pilgerfahrt ist der Grazer Hauptplatz, wo die Grazer Krauthäuptel-Bauern von Landesrat Johann Seitinger, Bürgermeister Siegfried Nagl, Landwirtschaftskammer-Vizepräsidentin Maria Pein, Grazer Krauthäuptel-Genussbotschafter Christof Widakovich, Sturm-Legende Mario Haas, Kinderkrebshilfe-Obmann Stephan Moser und Stadtpfarrpropst Christian Leibnitz verabschiedet werden. Gleichzeitig bringen sie den beliebtesten Salat der Steirerinnen und Steirer mit dem Oldtimertraktorzug in die Genusshauptstadt Graz. Am Grazer Hauptplatz erfolgt die symbolische Übergabe der ersten Steige an Bürgermeister Siegfried Nagl.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*