Echt meisterlich auf Rekord-Kurs

Ein erfreuliches Signal: 122 landwirtschaftliche Meisterinnen und Meister sind fertig geworden – so viele wie schon lange nicht!

 

Es war wie alle Jahre ein großes Fest: Beim traditionellen Meister und Meisterinnenball der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle der Landwirtschaftskammer wurden jüngst im Steiermarkhof in Graz jene Briefe verliehen, die den erfolgreichen Abschluss der rund 500-stündigen Ausbildung besiegeln.

Diesmal war der große Augenblick besonders spannend. Auch, weil von den Kursteilnehmern zahlreiche Spitzenleistungen geboten worden sind. Wobei zwei ganz besondere Beachtung verdienen: Die 23 jährige Elisabeth Temmel aus Wies (sie ist in der dortigen Versuchsanstalt tätig und hat in diesem Unternehmen auch die Lehre absolviert) schaffte als Einzige den unglaublichen Notendurchschnitt von 1,0. Mit 1,1 landete im Ranking der Top-Meister der 26jährige Josef Trinkl aus Bad Blumau nur knapp hinter ihr. Er stellt sich zuhause großen Herausforderungen: 350 Stiermastplätze, 250 ha Ackerbau, 250 ha Fortwirtschaft sowie ein Lohnunternehmen werden bewirtschaftet.

Außerdem war die Schar der Meisterinnen und Meister schon lange nicht mehr so groß wie diesmal. 122 haben den großen Schritt geschafft. In den letzten eineinhalb Jahrzehnten zählte man nur einmal knapp mehr. Besonders auffallend: Sage und schreibe 50 junge Bäuerinnen und Bauern absolvierten die Ausbildung für den Bereich Obstbau – so viele wie noch nie. Und einige der Absolventinnen und Absolventen sind mit der nun abgeschlossenen Ausbildung bereits doppelte Meisterinnen und Meister.

MB_BesteMeister_2015_1

Stolz präsentieren die jungen Landwirte ihren Meisterbrief.

 

Franz Heuberger, Geschäftsführer der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle in der Landwirtschaftskammer sieht all das als klares Zeichen dafür, dass man gerade in schwierigen Zeiten in Aus- und Weiterbildung investiert – und damit durchaus optimistisch in die Zukunft schaut. Darüber hinaus gewinnt, so Heuberger, ganz offensichtlich auch der „Meister“-Titel an Bedeutung – „man ist zurecht stolz darauf“. Was noch auffällt: Immerhin 18 Meisterinnen und Meister kommen aus anderen Bundesländern, was ein deutlicher Hinweis auf den guten Ruf der Ausbildung in der Steiermark ist.

Bauernbundobmann, LR Hans Seitinger sprach sowohl der Ausbildung – rund 5.500 Steirerinnen und Steirer haben sie mittlerweile abgeschlossen – als auch den Absolventen ein dickes Kompliment aus: „Meisterinnen und Meister sind perfekt auf die Herausforderungen als Betriebsführerinnen und Betriebsführer vorbereitet.“ LK-Vizepräsidentin Maria Pein nannte die Ausbildung – gepaart mit Innovation und einer funktionierenden bäuerlichen Familiengemeinschaft – „einen der wichtigsten Erfolgsfaktoren“ für die heimische Landwirtschaft.

Die frisch geprüften Meisterinnen und Meister haben sich in den folgenden Ausbildungssparten bewährt: Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Gartenbau, Geflügelwirtschaft, Weinbau & Kellerwirtschaft“ und Obstbau.

Die MeisterInnenausbildung, die sich auf drei Kurswinter erstreckt, ist die höchste Ausbildung für PraktikerInnen in der Land- und Forstwirtschaft. Die AbsolventInnen eignen sich sowohl betriebswirtschaftliche, rechtliche als auch spezielle fachliche Kompetenzen in den jeweiligen Ausbildungsbereichen an. Darüber hinaus gilt es während der Ausbildung, eine 50seitige Arbeit zu erstellen, sowie betriebliche Buchführungsaufzeichnungen zu machen.

Hier die frischgebackenen Meisterinnen und Meister der Steiermark

  • Martin Ablasser jun., Übelbach
  • Jürgen Rupert Atschko, Leutschach
  • Andrea Bärnthaler, Obdach
  • Matthias, Bauer, Riegersburg
  • Reinhard Bauer, Marchtrenk
  • Leopold Cramer, Kitzeck
  • Michael Derler, Birkfeld
  • Rudolf Eberdorfer, Scheifling
  • Wolfgang Fauland, Hirschegg
  • Monika Elisabeth Feldbaumer, Seckau
  • Michael Markus Ferk, Gamlitz
  • Peter Fleischhacker, Straden
  • Thomas Franz Fratzl,Möderbrugg
  • Raimund Froschhauser, St. Marein bei Graz
  • Andreas Fürstaller, Trofaiach
  • Daniela Gailberger, St. Nikolai i. S.
  • Maria Galutschek, Großwilfersdorf
  • Stefan Gaugl, Mönichwald
  • Michael Gausterer, Guntramsdorf
  • Reinhard Gerl, Vorchdorf
  • Hans-Peter Gruber, St. Peter ob Judenburg
  • Johannes Gspandl-Wallner, Paldau
  • Johannes Hacker, Heiligenkreuz
  • Josef Hadler jun., St. Anna/Aigen
  • Werner Hainz, Fürstenfeld
  • Harald Handler, Hartberg
  • Josef Haring, Gleinstätten
  • Alexander Heftberger, Haag
  • Gerald Heiling, Kaindorf
  • Harald Höcher, Rein
  • Harald Hofer, Gleinstätten
  • Johannes Hofer, Heilbrunn
  • Michael Höfler, Kaindorf
  • Andreas Jaritz, Stübing
  • Johannes Jöbstl, Ragnitz
  • Christian Kandlbauer, Birkfeld
  • Katrin Kapfenberger, Kainbach bei Graz
  • Hannes Karner, St. Margarethen
  • Josef Karnitschnig, Grafenstein
  • Mathias Kasinger, Moosbach
  • Johann Kasper, Groß St. Florian
  • Johannes Kiegerl, Schwanberg
  • Wolfgang Kienreich, Riegersburg
  • Robert Kogelmann, Breitensee
  • Patrick Kohl, Kaindorf
  • Ramona Kolleritsch, Schwanberg
  • Christian Kopf, Großklein
  • David Kranz, Graz
  • Peter Kranz, Gaal
  • Michaela Kreuzer, Graz
  • Birgit Krutzler, Loipersdorf
  • Michael Kurre, Hainersdorf
  • Christian Kurz, Klöch
  • Christoph Lackner, Krottendorf
  • Gerhard Josef Lackner, Neuhaus am Klb.
  • Anna Lang, Wettl
  • Josef Johannes Leitner, St. Georgen
  • Gernot Lorenz, Schwanberg
  • Robert Majczan, Radkersburg
  • Josef Marbler, Leibnitz
  • Gottfried Masutti, Krieglach
  • Anton Mayer, Kobenz
  • Julia Mayer, Bretstein
  • Florian Monschein, Kirchberg an der Raab
  • Alexander Moser, Neumarkt
  • Alexander Mühlböck, Gramastetten
  • Wolfgang Nagl, Großwilfersdorf
  • Jörg Nestl, St. Stefan/Stainz
  • Reinhold Oberländer, Fürstenfeld
  • Karin Pack, Hartberg
  • Franz Paier, Kirchbach in Stmk.
  • Stephanie Pertl, Bernstein
  • Anton Pfeifenberger, Stadl an der Mur
  • Stefan Pichler, Aflenz
  • Thomas Pichler, Knittelfeld
  • Richard Herbert Pickl-Herk, Kobenz
  • Thomas Pirker, Leoben
  • Martina Pobernell, Stainz
  • Harald Franz Pojer, Eppenstein
  • Thomas Prem, Pischelsdorf
  • Herbert Puchleitner, St. Georgen / St.
  • Karl Adrian Reichhold, Launsdorf
  • Michael Reif, Thalheim
  • Paul Reitbauer, Birkfeld
  • Harald Reiter, St. Lorenzen
  • Patrick Roßmann, Kirchberg a.d. Raab
  • Stefanie Sauer, Großklein
  • Daniel Schlager, Waldhausen
  • Johannes Schröcker, Lassing
  • Maria Magdalena Seyfried, Gleisdorf
  • Benedikt Sieber, Oberaich
  • Heinrich Josef Simbürger, Rothenthurm
  • Josef Simon, Stainz
  • Josef Simon, Stainz
  • Elisabeth Spath, Hitzendorf
  • Gerhard Spreitzer, St. Georgen
  • Christian Steinwidder, Obdach
  • Johannes Stelzl, Oberhaag
  • Wolfgang Stelzl, St. Johann i. S.
  • Gernot Stoff, Fresing
  • Michael Strasser, Pöls
  • Andreas Strennberger, Edelschrott
  • Ronald Tanzer, Birkfeld
  • Arnold Tatschl, St. Paul
  • Stefan Taucher, Kaindorf
  • Daniel Tegel, Klöch
  • Elisabeth Temmel, Wies
  • Andreas Trinkl, Bad Blumau
  • Josef Trinkl, Bad Blumau
  • Anton Seraphin von Hepperger, Bretstein
  • Johann Wagner, Markt Hartmannsdorf
  • Wolfgang Wasserburger, Mariazell
  • Klaus Weber, Krakaudorf
  • Manuel Weber, St. Georgen an der Stiefing
  • Reinhard Werdonik, Gamlitz
  • Thomas Winkler-Hermaden, Kapfenstein
  • Melanie Zarfl, Twimberg
  • Manfred Zechner, Gleinstätten
  • Daphne Zenz, Graz
  • Petra Zingl, Schäffern
  • Bernhard Zirngast, Glanz an der Weinstraße
  • Christian Johann Zweytick, Ehrenhausen an der Weinstraße

 

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*