Maibaum mit Peter Kraus

Das traditionelle Maibaumaufstellen in Gamlitz stand ganz im Zeichen eines prominenten Gastes: Musik- und Filmstar Peter Kraus wurde bei dieser Gelegenheit von Bürgermeister Karl Wratschko das Ehrenzeichen der Gemeinde verliehen.

Bei strahlendem Wetter fand man sich zum traditionellen Maibaumaufstellen auf dem Gamlitzer Hauptplatz ein. Diese schweißtreibende Arbeit besorgte die Freiwillige Feuerwehr mit ihrem Kommandanten Karl Alexander Wratschko, deren Mitglieder auch die Rindenschnitzereien gefertigt hatten. Darin sind die Wappen der Marktgemeinde wie auch die von Sulztal – ab 2015 mit Gamlitz fusioniert – des Landes wie auch Traubenmotive festgehalten sind. – Bürgermeister Karl Wratschko hieß dazu die Programm gestaltenden Mitwirkenden wie die Marktmusikkapelle, Kindergruppen der Volks- und Hauptschule sowie die Instrumentalgruppe der Volksschule mit Leiter Franz Schober und Schulleiterin Anna Wlattnig willkommen.

Eine besondere Überraschung war wohl das Kommen des Musik- und Filmstars Peter Kraus mit Gattin, dem Bürgermeister Wratschko das von der Gemeinde erstmals verliehene Ehrenzeichen samt Urkunde für nicht ständig in Gamlitz wohnhafte Bürger überreichte. Kraus, der sich gerne in Gamlitz in seinem Haus samt Weingarten aufhält, freute sich sichtlich über die Ehrung, und gab seinen ersten auf einer Platte verewigten  Schlager, nämlich „Tutti frutti“, zum Besten – gekonnt begleitet von Gamlitzer Jungmusikern.

gamlmaib34

Zu unseren Bildern: Der Gamlitzer Maibaum. Ganz oben: Peter Kraus  freute sich gemeinsam mit seiner Gattin über die Ehrung von Bürgermeister Karl Wratschko .                                                                   

Text und Fotos: Anton Barbic 

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*