Leo Hillinger lobt die SIEME

Österreichs Paradewinzer Leo Hillinger machte den SIEMEn, den 7 Jungwinzern aus der Südsteiermark bei deren Jahrgangspräsentation JUBILO am vergangenen Samstag auf Schloss Seggau seine Aufwartung.

Motivierende und lobende Worte für die junge Generation der Weingüter Adam-Lieleg, Assigal, Dillinger, Masser, Oberer Germuth, Pichler-Schober und Regele. Leo Hillinger war auf Einladung von Jungwinzer Florian Lieleg kurz vor Einlass angereist, nahm sich für die Jungwinzer wirklich Zeit, verließ aber nach seinem offiziellen Auftritt sehr rasch die Bühne und fuhr sofort wieder zurück ins Burgenland. Sein straffer Terminkalender ließ ihm keine andere Wahl. Sehr zum Leidwesen der Jungwinzer und der ehemaligen Weinkönigin Claudia Pronegg-Uhl, die dem Abend durch ihre kompetente Moderation den perfekten Rahmen verlieh.

Florian Lieleg kennt Leo Hillinger von seinem Engagement im Vorjahr auf PULS 4, wo er sich unter seiner Federführung um “Österreichs nächster Topwinzer” bemühte und nur ganz knapp den Sieg verpasste. Neben Florian Lieleg präsentierten Florian Masser, Johannes Pichler, Franz Regele und Mathias Prugmaier vom Weingut Assigal ihren neuen Jahrgang – einen klassischen Sauvignon blanc. Die restlichen zwei Jungwinzer – Stefan Germuth und Florian Dillinger – grüßten die Jubilogäste mit einer Videobotschaft aus Südafrika, wo beide gerade ein Praktikum bei einem renommierten Weinbaubetrieb absolvieren.

Anzeige

Am 7. Juli ist das erste SIEME Clubbing am Weingut Pichler-Schober in Mitteregg geplant, Anfang November der neue Junker wieder als einziger 7 Sortenjunker sowie das bereits zur lieben Tradition gewordene “7 Mahl 7” Ende November am Weingut Sabathihof Dillinger. Nähere Infos – auch zum neuen Prospekt sowie zu den neuen Kooperationen mit AUDI und TEAM 7 auf www.diesieme.com

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*