Kudlich-Preis an Steirer verliehen

 

In Andenken an den österreichischen Bauernbefreier Hans Kudlich schreibt das Ökosoziale Forum Österreich jährlich den Hans-Kudlich-Preis für besondere Leistungen um den ländlichen Raum aus. Mit dem Hans-Kudlich-Preis werden jene Menschen vor den Vorhang gebeten, die durch ständiges Bemühen das Verständnis der Allgemeinheit für Land- und Forstwirtschaft vertiefen und einen nachhaltigen Umgang mit den natürlichen Ressourcen aufzeigen. Der Preis ist mit 2.000,– Euro dotiert. Es werden bis zu vier Preise vergeben. Unter den Kudlich-Preisträgern 2014 mit Agnes Schierhuber, und Ulrike Böker ist auch der Oststeirer Erwin Stubenschrott. Sie alle haben für den ländlichen Raum und die Menschen, die dort leben, Herausragendes geleistet – sei es durch einen verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen oder durch die Eröffnung von wirtschaftlichen Perspektiven. Wir gratulieren herzlich!

Foto: Strasser

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*