Jungstier entlaufen

Dieser Tage sorgte ein in Slowenien entlaufener Jungstier für einen Polizei- und Feuerwehreinsatz. Das Tier konnte unverletzt eingefangen werden.

Am Nachmittag ging auf der Polizeiinspektion Mureck eine telefonische Anzeige ein, dass am Murufer, rund einen Kilometer westlich der Murmühle, ein entlaufenes junges Rind stehen würde. Der rund 250 Kilogramm schwere und ein Jahr alte Stier stand teilweise im Wasser und konnte nicht mehr weiter. Durch Zurufe einer Person auf der slowenischen Seite der Mur konnte festgestellt werden, dass der Jungstier in Slowenien ausgekommen und vermutlich schwimmend über die Mur gelangt war. Die Polizisten verständigten die Freiwillige Feuerwehr Mureck, die mit sechs Mann ausrückte. Kurze Zeit später traf auch die slowenische Landwirtin mit zwei Helfern ein. Es gelang unter großer Anstrengung, den widerspenstigen Stier über die steile Murböschung zu retten und an einen Baum anzubinden. Zwei Stunden später wurde der Jungstier auf einen Anhänger verladen und unverletzt in seinen Heimatstall gebracht. Der Stier war bei seiner Flucht in Slowenien über die Motorhaube eines Traktors gesprungen und hatte weiters schwimmend einen Fischteich durchquert.

 

Foto: LPD Steiermark

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*