Haflinger und Heumilch

Am Haberlhof in Oberwölz-Stadt wird das Einkaufen zum Erlebnis für die ganze Familie – besonders für die Kleinsten. Warum? Weil dort immer was los ist und nicht nur die hübschen Haflinger und Enten bestaunt, sondern auch Hunde, Katzen und das Pony gestreichelt werden dürfen. Als Maria Zizenbacher den Milchviehbetrieb ihrer Eltern vor zwei Jahren übernahm, verschrieb sie sich nämlich ganz der Direktvermarktung ihrer Heumilch und Heuchmilchjoghurts, die sie ab Hof, aber auch über örtliche Geschäfte verkauft.

Das Besondere an ihren Produkten: Sie werden mit viel Herzblut in der hofeigenen Molkerei hergestellt und schmecken nach sonnengetrocknetem Heu – ein Geschmack, der der Bäuerin und ihrem Lebensgefährten Thomas Galler, mit dem sie den Hof in Oberwölz-Stadt gemeinsam führt, bereits eine Teilnahme an der Steirischen Spezialitätenprämierung 2017 einbrachte. Mit gleich mehreren Auszeichnungen: „Unser Heumilchjoghurt Erdbeere bekam Gold, Marille und Natur waren unter den Finalisten. Das freut uns natürlich sehr“, so die junge Landwirtin und Mutter, die noch einer weiteren großen Leidenschaft nachgeht: der Haflingerzucht.

Ihre blonden Pferde

„Mein ganzer Stolz sind unsere Haflinger-Bundessiegerstute Luna sowie unsere selbst gezüchteten Deckhengste Winchester und Wechesto Z“, erzählt die Oberwölzerin stolz, auf deren Hof – wo übrigens auch die Eltern noch tatkräftig mitanpacken – derzeit sechs Haflinger und ein Pony im Stall stehen. Schon als Kind verbrachte sie viel Zeit auf dem Rücken der Pferde und konnte damals mehrere Landes- und Bundesmeistertitel nach Hause auf den elterlichen Hof reiten. Um diesen rankt sich übrigens eine interessante Geschichte: 1981 wurde der Bauernhof (er ist einer von fünf landwirtschaftlichen Betrieben in der Stadtgemeinde Oberwölz) am Ortsrand als Aussiedlerhof neu errichtet, weshalb er vom Wohnhaus der Familie nun fünf Gehminuten entfernt liegt.

 

Zur Person

Maria Zizenbacher

34 Jahre alt, vom „Haberlhof“

Eine Tochter: Lena (7)

Milchviehbetrieb mit 15 Kühen (Fleckvieh und Holstein), circa zwölf Jungtiere

15,6 Hektar Grünland, davon 9,1 Hektar Pacht, 20,5 Hektar Wald, gemeinsame Bewirtschaftung mit Lebensgefährten Thomas Galler

 

Bild oben: Ein ganz großer Stolz von Heumilch-Produzentin Maria Zizenbacher ist ihr selbst gezüchteter Haflinger-Deckhengst Winchester.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*