Eis-Rekord am Hof: 82 Sorten

Von traditionellen Klassikern bis zu extravaganten Neuheiten: Die Oststeirerin Birgit Haas kreiert auf ihrem Hof wöchentlich neue Eissorten und bringt damit täglich hunderte Kunden zum Schmelzen.

 

Probier mal, das ist Eis aus heimischemHollunder, kombiniert mit Uhudler aus der Region“, streckt uns Birgit Haas aus Frutten-Gieselsdorf eine Tüte entgegen. „Auf diese Sorte bin ich besonders stolz.“ Und es werden immer mehr Variationen, die die 55-jährige in ihren beiden Salons in St. Anna am Aigen und Fehring präsentiert: „Kürbis-Kernöllokör-Eis“, „Pfirsich-Weintraube“ oder auch „Oststeirischer Apfel“. Wöchentlich kommen neue Kreationen und Frucht-Kombinationen hinzu und „es gibt keine Frucht, die sich nicht mit einer anderen kombinieren lässt“, so Haas. Der Renner dürfte 2015 das Biskuit-Eis „Milchschnitte“ werden, denn alleine in der vergangenen Woche musste Birgit Haas diese cremige Geschmacksrichtung dreimal nachproduzieren.

Eis-Königin

Mit der Vielfalt in ihren Vitrinen ist Birgit Haas im Vulkanland eine Vorreiterin. „Niemand sonst hat so viele Eissorten aus bäuerlicher Milch“, so Haas, die von vielen Kunden schon als „Eiskönigin“ bezeichnet wird. Produziert wird übrigens auf einem Bauernhof in der Region.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*