Eine Drohne – drei Sieger

Die glücklichen Gewinner von drei Drohnenflügen über ihren Hof, gesponsert vom Lagerhaus, stehen fest. NEUES LAND stellt sie vor.

 

Dass sich NEUES LAND-Lesen lohnt, können Regina und Hubert Kuntner aus Donnersbach, Anna und Norbert Riegelnegg aus St. Johann im Saggautal sowie Tanja und Manfred Macher aus Mor-tantsch aus vollster Überzeugung bestätigen. Aus einer Vielzahl von Einsendungen wurden bei der NEUES LAND-Drohnenverlosung ihre Namen gezogen. Besonders gefreut hat sich Astrid Riegelnegg, die gemeinsam mit ihren Geschwistern Maria, Andrea und Matthias als Überraschung für die Eltern beim Gewinnspiel mitgemacht hat: „Wir bewirtschaften einen Milchviehbetrieb mit 30 Milchkühen samt Nachzucht. Die 24 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche dienen als Futtergrundlage und wir freuen uns schon, diese Flächen von oben zu sehen.“

11-Riegelnegg 11-Sieger-Kuntner 11-Sieger-Macher

Ein Hochzeitsgeschenk ist der gewonnene Drohnenflug für Tanja und Manfred Macher aus Mortantsch. Sie haben nämlich am 24. Oktober den Bund der Ehe geschlossen. Der dynamische Obstbauer dazu: „Wir bewirtschaften im Vollerwerb rund zehn Hektar Obst- und 17 Hek-tar Forstfläche. Knapp die Hälfte unseres Obstes und unserer Beeren werden direkt vermarktet oder am Hof verarbeitet. Da ich großes Interesse an technischen Neuheiten habe, freue ich mich besonders über diesen Gewinn.“

So sieht das auch Hubert Kuntner aus Donnersbach. Der überzeugte Biobauer und Nebenerwerbslandwirt betreibt auf rund 900 Metern Seehöhe einen Mutterkuhhaltungsbetrieb: „Ich arbeite bereits seit 28 Jahren am LFZ Raumberg-Gumpenstein und bin dort für die Jungviehaufzucht verantwortlich. Jetzt habe ich die Möglichkeit, unseren Betrieb zu Hause aus der Vogelperspektive zu sehen.“

Drohnenflug

Zur Verfügung gestellt wurden die verlosten Drohnenflüge von der Raiffeisen Ware Austria (RWA). Koordiniert von den örtlichen Lagerhäusern, wird nämlich seit Mitte des heurigen Jahres dieses Service für interessierte Betriebe zur Verfügung gestellt. Die Lagerhäuser verfügen auch über die richtige Ausrüstung und geschulte Piloten. Diese lassen die Drohne unter Nutzung einer Livebildbrille gekonnt zum richtigen Ort schweben. Die Kosten betragen neun Euro inklusive Mehrwertsteuer pro Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche oder Forstfläche. Die Kosten für eine Luftbildaufnahme des gesamten Hofareales schlagen mit 330 Euro zu Buche.

Die drei glücklichen Gewinner: Hubert Kuntner aus Donnersbach (oben), die Geschwister Astrid, Maria, Andrea und Matthias Riegelnegg haben mit dem Gewinn ihre Eltern überrascht und für Tanja und Manfred Macher ist der Gewinn ein Hochzeitsgeschenk.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*