Ein toller Job am steilen Hang

Unter extremen Bedingungen konnte Landwirt Martin Leitner, Gewinner des NL-Traktortests, 14 Tage einen Lintrac einsetzen.

Beeindruckende 287,84 Berghöfe-Katasterpunkte (möglich sind 360) sind am Mehrfachantrag vom Betrieb Leitner in der Gemeinde Neuberg an der Mürz, Ortsteil Kapellen ausgewiesen. Sieht man die Wiesen rund um den Hof, weiß man auch gleich warum: Sie sind extrem steil. Und auf solchen Flächen wird auch die Grünlandbewirtschaftung zur Herausforderung. Heuer konnte Martin Leitner, vulgo Niadl, die zweite Mahd mit einem neuen Lintrac erledigen, denn er war der glückliche Gewinner des NL-Testtraktors. „Gemäht wird bei uns mit einem 2,9 Meter breiten Frontmähwerk und dabei konnte der Testtraktor wirklich überzeugen. Die mitlenkende Hinterachse ist in Bezug auf Einschlag und Bodenschonung einfach ein Hit“, so Leitner. Dabei werden die hinteren Räder bis zu 20 Grad eingeschlagen. Der Wendekreis verringert sich wesentlich.

Stufenloser Antrieb

Grundsätzlich war der Einsatz mit dem Lintrac für den begeisterten Mutterkuhhalter schon gewöhnungsbedürftig: „Ich bin das erste Mal mit einem stufenlosen Antrieb gefahren. Doch nach einer kurzen Eingewöhnungszeit lernte ich die Vorteile besonders schätzen.“ Sei doch die Arbeit des Geräteanbaues wesentlich einfacher, da man den Traktor auf den Millimeter genau bewegen kann. Und auch beim Arbeiten am extremen Hang sei das sanfte Anfahren ein wesentlicher Vorteil.

Grundsätzlich beschreibt Leitner die Kabine als besonders aufgeräumt und bedienungsfreundlich: „Die wichtigsten Fahrfunktionen sind am Ldrive-Controller an der Armlehne vereint. Auch alle anderen Bedieneinheiten sind leicht zu erreichen und ermöglichen somit ein ermüdungsfreies Arbeiten.“ Über einen komfortablen Beifahrersitz freute sich übrigens Tochter Johanna besonders. Abschießend merkte Leitner an: „Grundsätzlich könnte der Lintrac einige PS mehr vertragen, besonders beim Bergauf-Mähen.“

Gemeinsam mit seiner Gattin Christine, den Kindern Stefan (20), Karin (17) und Oma Anna bewirtschaftet Martin Leitner einen Bio-Mutterkuhhaltungsbetrieb mit angeschlossener Forstwirtschaft im Nebenerwerb.

Übersichtlich, organisiertes Cockpit

09-DSC_0015

Die wichtigsten Fahrfunktionen sind am Ldrive-Controller vereint: Funktionstasten für Kriech-Betrieb, Tempomat und Fußgas-Modus befinden sich vorne. An den hinteren Tasten werden Allrad und Differenzial aktiviert. Feineinstellungen von Fahrwerk oder Hydraulik werden mit Drehrad und Bestätigungsknopf am Monitor oder auf der Armlehne vorgenommen. Ein Fahrersitz mit Niederfrequenz-Luftfederung und der gepolsterte Beifahrersitz sorgen mit der Kabinenfederung für angenehmen Sitzkomfort.

 

Zu unserem Bild oben: Auf extrem steilen Flächen fühlt sich der Lintrac sichtlich wohl und das zur Freude von Martin Leitner, Gattin Christine und Tochter Johanna.

 

 

08-DSC_0007

 

Übergabe beim Landforst in Karpfenberg von Siegfried Wittgruber (Linder) und Peter Kohlhofer (Landforst) an Martin Leitner mit Sohn Stefan.
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*