Die neuen Ökonomieräte

Neun Steirerinnen und Steirer bekamen im Landwirtschaftsministerium ihren verdienten Berufstitel „Ökonomierat“.

In feierlichem Rahmen verlieh am vergangenen Montag im Landwirtschaftsministerium in Wien Bundesminister Andrä Rupprechter den Berufstitel Ökonomierat an verdiente Persönlichkeiten. Unter ihnen waren auch neun Steirerinnen und Steirer.

Ausgezeichnet wurden: Anton Gruber aus Gaal, Wasserkraftwerkpionier und Kommunalpolitiker, der langjährige Landtagsabgeordnete und Bürgermeister von Gasen Erwin Gruber und der Obmann der Steirischen Schulmilchbauern und Obmann-Stellvertreter der Obersteirischen Molkerei, Hermann Madl aus Seckau, Landesbäuerin Auguste Maier aus Hart bei Graz, Siegfried Nagl aus Graz, Bürgermeister der Stadt Graz, der sich besondere Verdienste um die Land- und Forstwirtschaft durch seine langjährige Verantwortung im Ökosozialen Forum erworben hat, Anton Gangl aus Tieschen, Obstbauernvertreter und Landtagsabgeordneter, Werner Preßler aus Edelschrott, Kammerobmann von Voitsberg, Hermann Schachner aus Stainach-Pürgg, Obmann der Landgenossenschaft Ennstal, sowie Vollblutaraberzüchter Thomas Zügner aus Altenmarkt bei Fürstenfeld, langjähriger Bundesobmann der Tabakbauern.

Der Berufstitel Ökonomierat wird zweimal jährlich verliehen. Als Ehrentitel wird er an Personen vergeben, dich sich besondere Verdienste erworben haben. Mit der Verleihung sind keine finanziellen Leistungen verbunden.

Bild: Gemeinsam in Wien: Landtagspräsidentin Manuela Khom, die Ökonomieräte Erwin Gruber, Thomas Zügner, Anton Gangl und Gusti Maier, Bundesminister Andrä Rupprechter, die Ökonomieräte Siegfried Nagl, Hermann Madl, Anton Gruber, Hermann Schachner und Werner Preßler sowie Landesrat Hans Seitinger (von links nach rechts).

 

Foto: BMLFUW/Klaus Moitzi

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*