Die neuen Hoheiten sind da!

Schichtwechsel im Reich der Steirischen Weinhoheiten: Nach zwei Jahren geht die Amtszeit von Anne Grießbacher als Steirische Weinkönigin zu Ende, auch ihre beiden royalen Begleiterinnen Bernadette Stelzl und Lisa-Maria Jauk-Wieser müssen Kette und Krönchen dieser Tage an ihre frisch gewählten Nachfolgerinnen abgeben.

Johanna Resch aus Deutschlandsberg, Elisabeth Kohl aus Großwilfersdorf und Madleine Legat aus Spielfeld wurden von einer neunköpfigen Expertenjury auf Wissen und Kommunikationsfähigkeit geprüft und zu den neuen Weinhoheiten gekürt. „Ein Mädchen-Traum wird wahr“, jubeln die jungen Winzerinnen.
Sehr wehmütig allerdings kehren die Ex-Hoheiten wie alle ihre Vorgängerinnen in den „Club der ehemaligen Hoheiten“ ein. „Natürlich ist mein Abgang auch mit Dankbarkeit verbunden, denn es war eine schöne und prägende Zeit, die ich sehr genossen habe“, so die sichtlich gerührte Noch-Weinkönigin Anne. Die Winzerinnen stehen ihren Nachfolgerinnen aber in Zukunft mit Rat und Tat zur Seite: „Wir alle möchten den neuen Hoheiten ans Herz legen, sich bei den vielen Auftritten nicht zu verstellen. Wichtig ist, die eigene Persönlichkeit zu präsentieren, Sympathie und Natürlichkeit an den Tag zu legen, dann funktioniert das sehr gut“, so die einstigen Weinhoheiten Claudia Fischer und Sigrid Sorger zu den Neugewählten. Die Krönung der neuen Weinhoheiten findet übrigens bei der Eröffnung der Steirischen Weinwoche im August in Leibnitz statt.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*