Die Besten auf der „BioFach“

Die BioFach Messe in Nürnberg öffnete kürzlich alle Türen und Tore. Sie ist mit über 2.300 Ausstellern und rund 40.000 Fachbesuchern aus 76 Ländern der Erde die Weltleitmesse für Bio-Produkte. Mit dabei waren auch viele heimische Bio-Betriebe, darunter der Mauracherhof.

Bio-Landwirtschaft, Mühle und Backstube mit frischer, handwerklicher Verarbeitung kennzeichnen das Konzept der Bio-Hofbäckerei Mauracher. „Unsere Bemühungen, das Leben in den Lebensmitteln zu lassen, fallen auf immer fruchtbareren Boden“, so Josef Eder, Bio-Pionier und Geschäftsführer der Bio-Hofbäckerei Mauracher. „Die BioFach machte deutlich, dass Verbraucher ein wachsendes Bewusstsein zur Wertigkeit von Produkten entwickeln und immer aufgeklärter sind. Sie honorieren transparente, einfache Herstellungsprozesse, bei denen alles aus einer Hand kommt und die Zahlen geben uns recht – wir konnten den Umsatz im Jahr 2014 um 14,5% zum Vorjahr steigern“, fasst Josef Eder die Eindrücke nach vier intensiven Messetagen zusammen.

Produktneuheiten und DLG Prämierungen
Die Bio-Hofbäckerei Mauracher stellte den Messebesuchern die neuen Bio-Backkreationen vor: Das aromatische Dinkel-Focaccia – ein mediterraner Brotgenuss mit Rosmarin und Thymian und das Briocheherz mit getrockneten Veilchenblüten. Überdies standen dem Fachpublikum das von der DLG in Gold-prämierte Maurachers Schüttelbrot und die Silber-prämierte Dinkelkruste zur Verkostung bereit. Die ausgezeichneten Bio-Backwaren überzeugten auch heuer wieder die Fachjury der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), die in diesem Jahr über 880 Lebensmittel aus ökologischem Anbau testeten.

Die Weltleitmesse für Bio-Produkte in Nürnberg
Die BioFach präsentiert die globale Bio-Vielfalt im Lebensmittelmarkt und bestätigt eindrucksvoll Dynamik, Potenzial und Innovationskraft der Branche und garantiert mit strengen Zulassungskriterien für die konstant hohe Qualität der ausgestellten Produkte.
Mehr Bio geht nicht
100% biologisch ist der persönliche Anspruch des Bio-Pioniers Josef Eder.
Um das zu verwirklichen, beschäftigt sich der Bio-Visionär mit der Frage: „Wie belässt man das Leben im Lebensmittel?“, und gibt sich selbst täglich die Antwort mit seinen köstlichen Backwaren. Josef Eder arbeitet mit seinen 70 Mitarbeitern am Mauracher Hof Tag für Tag mit der Natur. Und um den 100% nachhaltigen Produktionsprozess für die Mauracher Brote einzuhalten, stammt das reine Wasser aus der Mauracher Hofquelle sowie das Holz zum Befeuern des Holzofens aus den regionalen Wäldern. Als oberste Regel gilt am Mauracher Hof, dass nur die reinsten und natürlichsten Zutaten im Bio-Betrieb verarbeitet werden. Keine einzige Form von industriellen Backmischungen oder Fertigmehle wurde je im Vorzeige-Bäckerbetrieb verwendet und das wird auch so bleiben. Genau das schätzen die ernährungsbewussten Kunden an den geschmackvollen Backwaren. Josef Eder ist überzeugt: „Ein nachhaltiger Erfolg und ein gesundes wirtschaftliches Wachstum für meinen Betrieb lässt sich nur mit einer bewussten Koexistenz mit der Natur realisieren.“

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*