Die Ballone im Apfeldorf

Eindrücke, die nicht alltäglich sind: Ballones aus vielen Ländern Europas treffen sich diese Woche in Puch bei Weiz zum Jubiläum.

Tausende Augenpaare sind derzeit in Puch bei Weiz zum Himmel gerichtet, wo sich dieser Tage bunte Riesen aus ganz Europa tummeln: 45 Ballonteams starten dort eine ganze Woche lang – von 22. bis 28. Oktober – ab in die Lüfte und sind damit Teil eines ganz besonderen Jubiläums: der 40. Apfelmontgolfiade.

ballondamals

Vor 40 Jahren…..Foto: Karl Scholz

Was ein Jahr zuvor mit einer enthusiastischen Idee begonnen hatte, war 1976 bereits erfolgreich in die Tat umgesetzt worden: Zehn Mannschaften gingen bei der ersten Apfelmontgolfiade vor zahlreichen staunenden Besuchern an den Start, von da an sollten es – vom gastfreundlichen Apfeldorf Puch begeistert – stetig mehr werden.

„Union Aeronautic Styria“

Auch die Gründung eines eigenen Ballonvereines hatte das Großereignis zur Folge: der „Union Aeronautic Styria“. Sie trägt die Montgolfiade seither aus und feiert das heurige Jubiläum gemeinsam mit vielen Freunden und den Pionieren der Pucher Ballonfahrt. Im Rahmen der Eröffnung wurden nicht nur Mitglieder und Unterstützer des Vereines geehrt, die wesentlich zur Entwicklung der Ballongeschichte in Puch beigetragen haben. Auch eine – eigens für das Jubiläum erstellte – Vereinschronik wurde präsentiert.

Bisher meinte es der Wettergott mit Piloten sowie Zuschauern gut. Ob es hoch hinaus geht oder man besser am Boden bleibt, ist schließlich maßgeblich von der Witterung abhängig. Geplant sind zwei Ballonstarts pro Tag: morgens um acht Uhr und nachmittags um 14 Uhr.

Foto oben: Johann Almer

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*