Der „Speckbauer“

Manfred Zainer ist einer, der auf vielen Kirtagen tanzt, wie man so schön sagt – und das bravourös meistert. Was er alles macht? Der Bergbauer stellt auf seinem Betrieb in St. Peter am Kammersberg sein eigenes Fleisch her und ist auch in der Vermarktung sehr vielseitig. Und musikalisch ist der „Speckbauer“, wie er sich selbst nennt, obendrein. Aber alles der Reihe nach.

Seit 1995 verschreibt man sich auf dem auf 1.150 Meter Seehöhe gelegenen „Schattner“-Hof ganz der Direktvermarktung. Manfred und seine Frau Waltraud, mit der er den elterlichen Betrieb seit 2009 gemeinsam führt, halten im obersteirischen St. Peter rund 30 Mutterkühe, 20 Mastrinder und rund 30 Mastschweine, die sie auf ihrem Bauernhof selbst schlachten. Das frische und auch geräucherte Fleisch gibt es dann nicht nur im hofeigenen Laden zu kaufen, sondern auch auf Bauernmärkten in der Umgebung, die an den Wochenenden von der Familie angefahren werden: „Wir stehen an den Freitagen und Samstagen auf den Märkten in St. Peter, Scheifling, Murau und auch Knittelfeld“, so Zainer, der mit Stolz auch schon auf einige Prämierungen blicken kann. So wurden seine Produkte schon mit dem „Speckkaiser“ oder auch der „Genusskrone“ ausgezeichnet. „Wir legen auf gute Qualität viel wert, und vor allem auch auf die Nähe zu unseren Kunden“, sagt der Land- und Forstwirt.

Diesen Kontakt pflegen Manfred und Waltraud übrigens auch durch ihr Catering-Service. „Ganz gleich, ob es eine belegte Platte, belegte Brötchen oder Brezen sein sollen, wir machen alles auf Jausenbasis“, so der Obersteirer, der dabei auch Zustell-Dienste anbietet, wenn das jemand möchte. So geht nicht nur so manche kleine und große Feier im Bezirk nicht ohne die Produkte des Bergbauern über die Bühne, diese finden sich auch auf vielen Veranstaltungen wieder. „Da gibt’s von uns dann oft Leberkässemmeln oder Hot-Dogs“, so Manfred Zainer, der an den Wochenenden auch noch als Musikant unterwegs ist – und das gleich in zwei Musikgruppen: in der Blasmusikkapelle des Musikvereins St. Peter und in seiner Tanzkapelle, den „Speckys“.

 

Zur Person:

Manfred Zainer, 42, alias der „Speckbauer“

Verheiratet mit Waltraud, zwei gemeinsame Kinder: Tina, 14 Jahre alt und Clemens, zehn Jahre alt

Bergbauernhof in St. Peter am Kammersberg auf 1.150 Meter Seehöhe, 106 Hektar Grünland und Wald

Mutterkuhhaltung, Rinder- und Schweinemast, eigene Schlachtung

Ab-Hof-Laden und Bauernmärkte, Catering-Service

 

Foto: kk

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*