Der Paradeiser für den Kaiser

Paradeiser

“Die süße Sissi” ist das Gemüse des Jahres 2016 Foto: BMA

Ihrem Namen alle Ehre macht das Gemüse des Jahres 2016: Die kaiserliche Gourmettomate „Die süße Sissi“ schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch eine wahre Zier in jedem Garten.

Sie ist süß, dattelförmig – und strahlt mit der Sonne um die Wette. Nicht nur deshalb wurde „Die süße Sissi“ zum Gemüse des Jahres 2016 gekürt. Die gelbe Tomate schmeckt nicht nur süß – und daher Kindern ganz besonders gut. Sie enthält obendrein sehr wenig Säure und kann somit auch von Personen gegessen werden, die Fruchtsäure nicht gut vertragen.

Standort:

Sonne und Wärme ist das, was „Die süße Sissi“ braucht. Besonders erfolgreich wächst sie in humusreicher, durchlässiger Erde. Ab Mitte April ist die Pflanze in den teilnehmenden Fachbetrieben erhältlich. Nähere Informationen sowie Betriebe gibt es auf der Homepage des Bundesverbandes der Gärtner unter www.gartenbau.or.at in der Rubrik “Gemüse des Jahres”.

 

Kübel

Die Blume des Jahres 2016: “Sunshine Reggae” Foto: Renner Print Media

Blume des Jahres 2016

Ein Duett der zwei schönsten Pflanzen wurde von den steirischen Blumenschmuck Gärtnern zusammengeführt und auf den klingenden Namen „Sunshine Reggae“ getauft – und zur Blume des Jahres 2016 ernannt.

Wobei „Sunshine“ zur Gattung der Petunien gehört, „Reggae“ – eine farbenprächtige Buntnessel – zu den pflegeleichten Blattschmuckpflanzen.

Standort:

Ideal ist die farbenfrohe Pflanze in voller Sonne bis Halbschatten aufgehoben, geschützt vor Wind und Regen. Sie ist vielseitig kombinierbar und wächst im Balkonkisterl, in Trögen, Töpfen und Rabatten.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentieren

*